Skip to Content

11 Feine und schnelle Rezepte mit Apfel

11 Feine und schnelle Rezepte mit Apfel

Oktober ist Erntezeit und am meisten freut sich meine Familie auf die Äpfel. Das Steinobst wird nach dem Pflücken erntefrisch zu herrlichstem Gebäck und anderen Leckereien verarbeitet. Hier sind meine liebsten Apfelrezepte für Euch.

Der Oktober ist hier und bringt uns eine Fülle an Obst. Birnen, Quitten, Weintrauben, Hagebutten und Holunderbeeren warten nur darauf, gepflückt zu werden und auch die Apfelernte ist in vollem Gange.

Gepflückte Äpfel in einem Korb.

Der Apfel ist das liebste Obst der Deutschen und auch in meiner Familie ein echter Favorit. Das liegt nicht zuletzt daran, dass ich uns die grauen Herbsttage mit einer ganzen Reihe wunderbarer Rezepte versüße.

Viele heimische Apfelsorten eignen sich hervorragend zum Backen und schmecken in Kuchen, Strudeln und Krapfen besonders gut.

Doch der Apfel kann noch viel mehr: Obwohl das Früchtchen zu großen Teilen aus Wasser besteht, stecken doch viele Nährstoffe darin. Unter der glänzenden Schale verbergen sich Vitamin C, Magnesium, Calcium und Kalium – ein Quartett, das man besonders in der Erkältungszeit gut gebrauchen kann!

Ich pflücke die Äpfel am liebsten im Garten meiner Schwiegereltern, doch gerade in Franken und weiten Teilen Deutschlands bekommt man an jeder Ecke regionales Obst.

Das Pflücken von Äpfeln.

Bei richtiger Lagerung halten sich die Äpfel für mehrere Monate und können auch noch im tiefsten Winter genossen oder verarbeitet werden.

Ich lagere die Früchte im Keller und habe so bis Januar oder Februar meine Freude daran. Und weil geteilte Freude doppelte Freude ist, folgen hier meine liebsten Apfelrezepte!

Bester Apfelkuchen mit Vanillepudding

Keiner backt besseren Kuchen als Oma und dieses feine Rezept für einen luftigen Apfel-Pudding-Traum stammt direkt aus ihrem Erfahrungsschatz.

Dieses Backwerk bringt cremigen Pudding, buttrigen Rührteig und saftige Äpfel auf den Kuchenteller – einfach unwiderstehlich! Holt euch das Rezept »

Ein köstlicher Apfel Pudding Kuchen, frisch aus dem Ofen, mit einer goldbraunen Kruste und saftigen Apfelstücken.

Apfelschale verwerten

Für Kuchen, Gebäck und Mus werden die Äpfel fein geschält. Weil die Schalen viel zu schade zum Wegwerfen sind, habe ich irgendwann damit angefangen, sie zu trocknen.

Die im Ofen entfeuchteten Schalen eignen sich hervorragend als Snack für zwischendurch und können zu leckerem Tee verarbeitet werden. Holt euch das Rezept »

getrocknete Apfelschale.

Apfelschalentee selber machen

Ein absoluter Hit an frostig-kalten Tagen ist mein Apfelschalentee. Dieses wärmende Getränk wird aus getrockneten Apfelschalen hergestellt und mit winterlichen Gewürzen veredelt. Perfekt für das nächste Kaffeekränzchen! Holt euch das Rezept »

Frisch gemachter Apfeltee aus selbst getrockneten Apfelschalen.

Apfellikör selber machen aus Apfelsaft

Wenn es etwas Kräftigeres sein darf, dann empfehle ich meinen hausgemachten Apfellikör, der mit süßem Apfelsaft, braunem Rum, Nelken, Anis sowie Zimt Leib und Seele wärmt.

Der Likör ist der perfekte Aperitif vor einem winterlichen Menü und eignet sich wunderbar als kleines Geschenk oder Mitbringsel. Holt euch das Rezept »

Apfellikör in einem Glas mit geschlagener Sahne.

Apfelstrudel mit Vanillesoße

Nichts geht über ein Stück warmen Apfelstrudel mit Puderzucker und Vanillesoße an einem klirrend kalten Tag.

Hauchdünner Strudelteig, Mandeln und Marzipan machen dieses Gebäck zum Traum meiner schlaflosen Nächte und sorgen auch bei meiner Familie für Begeisterungsstürme. Holt euch das Rezept »

Einen Teller mit Vanillesoße und einen Stück Apfelstrudel.

Apfelkuchen in Auflaufform

Für Abwechslung auf der Kaffeetafel sorgt mein Apfelkuchen aus der Auflaufform. Ein ganzes Kilogramm Äpfel, Zimt und Vanille verleihen dem Gebäck ein herrliches Aroma, das von luftigem Teig getoppt wird. Holt euch das Rezept »

Frisch gebackener Apfelkuchen aus der Auflaufform leicht bestäubt mit Puderzucker.

Omas Apfelküchle

Eine Spezialität aus meiner Küche, die wir zu jeder Tages- und Jahreszeit gerne essen, sind Omas Apfelküchle.

Die in Zimt und Zucker gewälzten Häppchen sind ein Klassiker in Franken und so lecker, dass man das Rezept am besten gleich verdoppelt! Holt euch das Rezept »

Frisch frittierte Apfelküchle aus Hefe gewälzt in Zimt - Zucker.

Apfelkuchen vom Blech mit Streusel

Ein ganzes Blech sahniger Genuss – das beschreibt diesen üppigen Apfelkuchen mit Butterstreuseln wohl am akkuratesten.

Das Geheimnis hinter seinem unwiderstehlichen Geschmack ist der Sahneguss nach dem Backen! Holt euch das Rezept »

Frisch gebackener Apfelstreuselkuchen aus Rührteig, leicht bestäubt mit Puderzucker.

Gedeckter Apfelkuchen mit geriebenen Äpfeln und Apfelmus

Den besten Apfelkuchen gibt’s beim Bäcker? Nicht unbedingt! Mit meinem einfachen Rezept schmeckt Dein gedeckter Apfelkuchen ganz so wie beim Lieblingsbäcker! Holt euch das Rezept »

Apfelkrapfen mit Hefe auf fränkische Art

Wenn der Duft von Äpfeln und Zimt durch die Wohnung zieht, ist meine Familie sofort zur Stelle. Meine Apfelkrapfen sind ein echtes Highlight und locken selbst unsere Mädels aus ihrem Kinderzimmer. Fluffig, fruchtig, süß und himmlisch lecker! Holt euch das Rezept »

Köstliche Apfelkrapfen auf fränkische Art gewälzt im Zimt - Zucker.

Saftiger Apfelkuchen Rührteig

Wenn es schnell gehen muss, ist mein italienischer Rührkuchen mit Äpfeln, Vanille und Zimt die richtige Wahl.

Die Zutaten sind fix vorbereitet und ergeben einen locker-leichten, saftigen Kuchen, den garantiert jeder Gast nachbacken wird. Holt euch das Rezept »

Köstlicher und saftiger Rührteig Apfelkuchen auf italienische Art leicht bestäubt mit Zucker.