Saftiger Apfelkuchen Rührteig

Sharing is caring!

Dieser italienische Apfelkuchen mit großartigem Zimt– und Vanillegeschmack ist locker, saftig und unheimlich lecker. Der einzige echte Aufwand ist das Schälen, Entkernen und Schneiden von Äpfeln. Jeder, der diesen Apfelkuchen probiert hat, war absolut begeistert und fragte direkt nach dem Rezept.

Mit nur wenigen Zutaten und relativ geringer Zubereitungszeit könnt ihr auch diesen leckeren und saftigen Apfelkuchen zaubern.

Ihr braucht

  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 3 mittelgroße Eier, Zimmertemperatur
  • ein Päckchen Backpulver (ca. 1½ Esslöffel Backpulver)
  • ½ Teelöffel gemahlener Zimt
  • 100 g Butter, geschmolzen
  • 150 g Milch Raumtemperatur
  • 1 kg Äpfel

Apfelkuchen Rührteig Springform Rezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung

Als erstes den Boden einer 26er Springform mit einem Backpapier auslegen, die Seiten einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Als nächstes Mehl mit Backpulver in einer Schüssel vermengen, sieben und beiseite stellen. Danach die Vanilleschote längs mit der Messerspitze aufschneiden und die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und zusammen mit Zucker vermischen.

Die Eier und selbstgemachter Vanillezucker in einer Schüssel cremig rühren. Geschmolzene Butter und Zimt dazugeben und verrühren.


Jetzt entweder mit einem Schaber oder einem Handrührgerät auf der niedrigsten Geschwindigkeit (!) die Hälfte der Mehl – Backpulver – Mischung zu der Ei – Zucker – Mischung geben und vorsichtig unterheben, gefolgt von der Hälfte der Milch. Den Vorgang wiederholen, bis Mehl und Milch aufgebraucht sind.

  • nicht übertreiben beim mischen. Ihr wollt dass die Lufbläschen im Teig erhalten bleiben, damit ihr am Ende des Tages einen schönen luftigen Kuchen habt.

Den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze vorheizen. Dann die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel sofort nach dem Aufschneiden in den Rührteig geben und unterheben, bis alle Äpfel eingearbeitet sind.

Anschließend den Teig in die vorbereitete Form füllen

und im vorgeheizten Backofen für 50 Minuten backen. Nach 50 Minuten den Ofen ausschalten und den Kuchen für 10 Minuten ruhen lassen, ohne aufzumachen. Und fertig ist euer italienischer Apfelkuchen. Kurz vorm Servieren mit Puderzucker bestreuen und genießen. Der Kuchen schmeckt sowohl warm als auch kalt hervorragend.

Saftiger Apfelkuchen Rührteig

Dieser italienische Apfelkuchen mit großartigem Zimt-- und Vanillegeschmack ist locker, saftig und unheimlich lecker. Der einzige echte Aufwand ist das Schälen, Entkernen und Schneiden von Äpfeln. Jeder, der diesen Apfelkuchen probiert hat, war absolut begeistert und fragte direkt nach dem Rezept.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Backen, Süßspeise
Land & Region: Europa, Italien
Keyword: Apfelkuchen, Apfelkuchen ohne Pudding, Italienischer Apfelkuchen, Rührteig, saftiger Apfelkuchen Rührteig
Portionen: 12 Portionen
Autor: Ester from esterkocht.com

Equipment

  • eine 26er Springform
  • ein Backpapier
  • ein Handrührgerät

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 3 mittelgroße Eier Zimmertemperatur
  • ein Päckchen Backpulver (ca. 1½ Esslöffel Backpulver) (ca. 1½ Esslöffel Backpulver)
  • ½ Teelöffel gemahlener Zimt
  • 100 g Butter geschmolzen
  • 150 g Milch Raumtemperatur
  • 1 kg Äpfel

Anleitungen

  • Als erstes den Boden einer 26er Springform mit einem Backpapier auslegen, die Seiten einfetten und mit Mehl ausstäuben. Als nächstes Mehl mit Backpulver in einer Schüssel vermengen, sieben und beiseite stellen. Danach die Vanilleschote längs mit der Messerspitze aufschneiden und die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und zusammen mit Zucker vermischen.
  • Die Eier und selbstgemachter Vanillezucker in einer Schüssel cremig rühren. Geschmolzene Butter und Zimt dazugeben und verrühren.
  • Jetzt entweder mit einem Schaber oder einem Handrührgerät auf der niedrigsten Geschwindigkeit (!) die Hälfte der Mehl – Backpulver – Mischung zu der Ei – Zucker - Mischung geben und vorsichtig unterheben, gefolgt von der Hälfte der Milch. Den Vorgang wiederholen, bis Mehl und Milch aufgebraucht sind.
    - nicht übertreiben beim mischen. Ihr wollt dass die Lufbläschen im Teig erhalten bleiben, damit ihr am Ende des Tages einen schönen luftigen Kuchen habt.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze vorheizen. Dann die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel sofort nach dem Aufschneiden in den Rührteig geben und unterheben, bis alle Äpfel eingearbeitet sind.
  • Anschließend den Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen für 50 Minuten backen. Nach 50 Minuten den Ofen ausschalten und den Kuchen für 10 Minuten ruhen lassen, ohne aufzumachen. Und fertig ist euer italienischer Apfelkuchen. Kurz vorm Servieren mit Puderzucker bestreuen und genießen. Der Kuchen schmeckt sowohl warm als auch kalt hervorragend. 

Habt ihr dieser italienischer Apfelkuchen nachgebacken? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung oder teilt mit mir eure Kreationen auf Facebook oder Instagram.

 

Sharing is caring!

2 Comments

  1. Diana Tamburro

    eineinhalb Esslöffel !!!! Backpulver ? Im Ernst ???

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.