Skip to Content

Apfelstrudel mit Marzipan und Vanillesoße ohne Vanilleschote Rezept

Apfelstrudel mit Marzipan und Vanillesoße ohne Vanilleschote Rezept

Ein unglaublich leckerer und absolut gelingsicherer Apfelstrudel, gefüllt mit einer wahnsinnig leckeren Marzipan-Apfelfüllung mit Rosinen und Mandeln, der mit selbstgemachter Vanillesoße ohne Vanilleschote serviert wird, ist der absolute Herbstkracher.

Der Teig lässt sich ganz einfach super dünn ausrollen und der Strudel schmeckt mit Marzipan-Apfelfüllung und Vanillesauce sehr fein.

Apfelstrudel selber zu machen, mag für einige einschüchternd klingen, aber er ist wirklich ganz einfach gemacht, auch wenn er etwas zeitaufwändig ist. Das Wichtigste beim Strudelteig ist, dass er möglichst dünn ausgerollt werden muss!

Deshalb ist es sehr wichtig, den Teig für ca. 10 Minuten zu kneten und ihn für mindestens 1 Stunde ruhen zu lassen, damit sich der Kleber im Weizenmehl entwickeln kann. Sonst lässt er sich nur schwer ausrollen oder er reißt.

Ihr braucht für den Strudelteig

  • 200 g Mehl
  • 5 EL lauwarmes Wasser
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl, plus extra zum Einfetten
  • 1 TL Apfelessig/ Zitronensaft
  • 1 mittelgroßes Ei
  • Eine Prise Salz

*Essig macht den Teig elastisch. Deshalb wird ein bisschen Essig hinzugefügt. Aber keine Sorge, ihr werdet es nicht in eurem Apfelstrudel heraus schmecken können.

Für die Apfelstrudelfüllung mit Marzipan

  • 1,2 kg Äpfel
  • eine Handvoll Rosinen
  • eine Handvoll gehobelte Mandeln (Semmelbrösel würden auch gehen)
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 100 g Marzipan
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 60 g geschmolzene Butter zum Bestreichen des Strudels

Für die schnelle Vanillesauce mit Vanillezucker

  • 200 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • ½ Esslöffel Speisestärke
  • 1 ½ EL Vanillezucker
  • 1 Eigelb

Apfelstrudel mit Marzipan Apfelfüllung selber machen – so geht es

Als erstes wird der Strudelteig mit Essig zubereitet: einfach das Ei, das Mehl, das Sonnenblumenöl, das lauwarme Wasser, eine Prise Salz und den Essig in eine Schüssel geben. Die Zutaten mit Handrührgerät mit Teighaken zu einem glatten Teig verrühren. Dann den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und für ca. 10 Minuten kneten.

Danach den Teig in zwei Teiglinge teilen und auf einen geölten Teller geben. Den Teller fest mit Frischhaltefolie bedecken und für eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung für den Apfelstrudel zubereiten. Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann die Äpfel mit einer Handreibe o. ä. reiben. Danach Marzipan in kleine Stücke schneiden.

Nun die geriebenen Äpfel, Zimt, Zitronensaft, Rosinen, Mandeln und Marzipan in eine Schüssel geben, gut mischen und beiseitestellen.

Strudelteig ausrollen

Um den Strudelteig auszurollen, einfach ein Küchentuch ausbreiten und leicht mit Mehl bestäuben. Je einen Teigling auf dem vorbereiteten Küchentuch ausrollen, bis ihr das Küchentuchmuster durch den ausgerollten Strudelteig seht.

  • Es ist sehr wichtig, dass ihr den übrigen Teigling bedeckt haltet, damit er nicht austrocknet.

Den ausgerollten Teig dünn mit geschmolzener Butter bestreichen. Die Hälfte der Apfelfüllung gleichmäßig auf dem ausgerollten und mit Butter bestrichenen Teig verteilen (ca. 1 cm an den Kanten frei lassen) und dann den Teig einrollen.

Um den gefüllten Strudel einzurollen faltet ihr etwa 2 cm (muss nicht unbedingt genau sein) des ausgerollten Teiges der Länge nach an beiden Seiten ein. Dann rollt ihr den Teig mit Hilfe des Küchentuches der Breite nach ein.

Die Strudelrolle vorsichtig hochheben und auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen. Mit zerlassener Butter bestreichen.

Als nächstes den Ofen auf 200 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Danach den Vorgang mit den restlichen Teiglingen wiederholen. Anschließend den Apfelstrudel für 50 Minuten backen.

Vanillesauce mit Vanillezucker zubereiten

Während der Apfelstrudel im Ofen ist, bereitet ihr die schnellste und einfachste Vanillesauce ohne Puddingpulver zu. Die Milch, die Schlagsahne und den Vanillezucker in einen Topf geben, gut rühren und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.

Während die Milchmischung kocht, das Ei trennen. Das Eigelb in eine Schüssel geben und cremig rühren, dann Speisestärke hinzufügen und glattrühren. (Ihr könnt das Eiweiß benutzen um diesen Schoko – Nuss Kuchen zu backen).

Ein bisschen von der warmen Milch-Sahne Mischung in die Eigelb-Speisestärke-Mischung hinzufügen und verrühren.

Während des ständigen Rührens die Eigelb – Stärke Mischung in den Topf gießen und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Vanillesauce eingedickt ist und anfängt zu sprudeln.

Den Topf vom Herd nehmen und warm oder kalt servieren.

Nach dem Backen den Apfelstrudel aus dem Ofen herausnehmen und mit Puderzucker bestäuben.

Den Strudel warm oder bei Zimmertemperatur mit Vanillesoße (die ihr gerade gemacht habt), Schlagsahne oder Vanilleeis servieren. Guten Appetit!!

Apfelstrudel mit Marzipan und Vanillesoße ohne Vanilleschote Rezept

Ein unglaublich leckerer und absolut gelingsicherer Apfelstrudel, gefüllt mit einer wahnsinnig leckeren Marzipan-Apfelfüllung mit Rosinen und Mandeln, der mit selbstgemachter Vanillesoße ohne Vanilleschote serviert wird, ist der absolute Herbstkracher.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Ruhezeit1 Std.
Arbeitszeit2 Stdn. 20 Min.
Gericht: Dessert, Kuchen
Land & Region: Deutschland, Europa, Österreich
Keyword: Apfelstrudel mit Marzipan Rezept, Apfelstrudel mit Vanillesoße, Strudelteig mit Essig
Portionen: 6 Portionen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät mit Teighaken
  • ein Backblech und ein Backpapier
  • ein Backpinsel

Zutaten

Für den Strudelteig

  • 200 g Mehl plus extra zum Bestäuben
  • 5 Esslöffel  lauwarmes Wasser
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl plus extra zum Einfetten
  • 1 Teelöffel Apfelessig / Zitronensaft
  • 1 mittelgroßes Ei
  • Eine Prise Salz

Für die Apfelstrudelfüllung mit Marzipan

  • 1,2 kg Äpfel
  • eine Handvoll Rosinen bzw. Sultanien
  • eine Handvoll gehobelte Mandeln
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 100 g Marzipan
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 60 g geschmolzene Butter zum Bestreichen des Strudels

Für die schnelle Vanillesauce mit Vanillezucker

  • 200 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • ½ Esslöffel Speisestärke
  • 1 ½ Esslöffel Vanillezucker
  • 1 Eigelb

Anleitungen

  • Als erstes wird der Strudelteig zubereitet: einfach das Ei, das Mehl, das Sonnenblumenöl, das lauwarme Wasser, eine Prise Salz und den Essig in eine Schüssel geben. Die Zutaten mit Handrührgerät mit Teighaken zu einem glatten Teig verrühren. Dann den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und für ca. 10 Minuten kneten.
  • Danach den Teig in zwei Teiglinge teilen und auf einen geölten Teller geben. Den Teller fest mit Frischhaltefolie bedecken und für eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Füllung für den Apfelstrudel zubereiten. Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann die Äpfel mit einer Handreibe o. ä. reiben. Danach Marzipan in kleine Stücke schneiden.
  • Nun die geriebenen Äpfel, Zimt, Zitronensaft, Rosinen, Mandeln und Marzipan in eine Schüssel geben, gut mischen und beiseitestellen.
  • Um den Strudelteig auszurollen, einfach ein Küchentuch ausbreiten und leicht mit Mehl bestäuben. Je einen Teigling auf dem vorbereiteten Küchentuch ausrollen, bis ihr das Küchentuchmuster durch den ausgerollten Strudelteig seht.
    *Es ist sehr wichtig, dass ihr den übrigen Teigling bedeckt haltet, damit er nicht austrocknet.
  • Den ausgerollten Teig dünn mit geschmolzener Butter bestreichen. Die Hälfte der Apfelfüllung gleichmäßig auf dem ausgerollten und mit Butter bestrichenen Teig verteilen (ca. 1 cm an den Kanten frei lassen) und dann den Teig einrollen.
  • Um den gefüllten Strudel einzurollen faltet ihr etwa 2 cm (muss nicht unbedingt genau sein) des ausgerollten Teiges der Länge nach an beiden Seiten ein. Dann rollt ihr den Teig mit Hilfe des Küchentuches der Breite nach ein. Die Strudelrolle vorsichtig hochheben und auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen. Mit zerlassener Butter bestreichen.
  • Als nächstes den Ofen auf 200 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Danach den Vorgang mit den restlichen Teiglingen wiederholen. Anschließend den Apfelstrudel für 50 Minuten backen.
  • Während der Apfelstrudel im Ofen ist, bereitet ihr die schnellste und einfachste Vanillesauce ohne Puddingpulver zu. Die Milch, die Schlagsahne und den Vanillezucker in einen Topf geben, gut rühren und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
  • Während die Milchmischung kocht, das Ei trennen. Das Eigelb in eine Schüssel geben und cremig rühren, dann Speisestärke hinzufügen und glattrühren. (Ihr könnt das Eiweiß benutzen um diesen Schoko – Nuss Kuchen zu backen). Ein bisschen von der warmen Milch-Sahne Mischung in die Eigelb-Speisestärke-Mischung hinzufügen und verrühren.
  • Während des ständigen Rührens die Eigelb – Stärke Mischung in den Topf gießen und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Vanillesauce eingedickt ist und anfängt zu sprudeln. Den Topf vom Herd nehmen und warm oder kalt servieren.
  • Nach dem Backen den Apfelstrudel aus dem Ofen herausnehmen und mit Puderzucker bestäuben. Warm oder bei Zimmertemperatur mit Vanillesoße (die ihr gerade gemacht habt), Schlagsahne oder Vanilleeis servieren. Guten Appetit!!

Habt ihr dieses Apfelstrudel mit Vanillesoße Rezept ausprobiert? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung. 

Recipe Rating