Skip to Content

Selbstgemachter Vanillezucker

Selbstgemachter Vanillezucker

Selbstgemachter Vanillezucker ist einfach herzustellen und viel günstiger als gekaufter. Außerdem schmeckt und riecht er intensiv nach Vanille. 1000 mal besser als gekaufter Vanillezucker.

Darüber hinaus macht er auch als Mitbringsel aus der Küche etwas her. Meine Schwiegermutter freut sich immer, wenn wir ihr ein Gläschen selbstgemachten Vanillezucker überreichen, da sie auch sehr gerne backt.

Während Andere süchtig sind nach allen möglichen Genussmitteln, bin ich süchtig nach Vanille. Ich habe immer Vanilleschoten zu Hause.

Einmal fragte mich meinen Mann, warum ich andauernd Vanilleschoten kaufe, obwohl ich schon mehrere Schoten zuhause habe. Ich antwortete, dass ich mich einfach besser fühle wenn ich Vanille sehe. 🙂

Ich mag Vanilleschoten so sehr, dass ich letzten Sommer mein altes Fahrrad gegen zwei Vanilleschoten getauscht habe.

In fast alles was ich backe, kommt Vanillemark oder ich koche die schon ausgekratzten Vanilleschoten mit. Um einfach den Vanille Geschmack in Soßen und Süßspeisen zu intensiven.

Die ausgekratzten Vanilleschoten, lasse ich immer komplett austrocknen und dann bewahre ich sie auf, um später Vanillezucker draus herzustellen. Vanilleschoten – Resteverwertung versteht sich.

Für dieses Rezept habe ich auf 500 g Zucker das Vanillemark zweier Vanilleschoten sowie zehn ausgekratzte und getrocknete Vanilleschoten, die ich vorher in der Kaffeemühle gemahlen habe, verwendet.

Leute ich garantiere euch, dass ihr nie wieder abgepackten Vanillezucker kauft, wenn ihr dieses Rezept ausprobiert!! Und besonders jetzt für die Weihnachtsbäckerei ist er ideal!

Ihr braucht für den selbstgemachter Vanillezucker

  • 2 Vanilleschoten
  • ausgekratzte Vanilleschoten, ich habe 10 verwendet
  • 500 g Zucker

– Ihr könnt sowohl weißen, als auch braunen Zucker verwenden, um Vanillezucker herzustellen. Brauner Zucker unterstreicht das Aroma zusätzlich und der Vanillezucker hat eine schöne bräunliche Farbe.

Selbstgemachter Vanillezucker selber machen gemahlene Vanille

Gemahlene Vanille selber machen

Als Erstes die getrockneten Vanilleschoten klein schneiden und in eine Kaffeemühle o.ä. geben und zermahlen oder schreddern. Dann zum Zucker in eine Schüssel geben.

  • Im Notfall könnt ihr auch die Vanilleschote in eurem Mixer „mahlen“ und dann die „gemahlene Vanille“ sieben, um viele kleine Vanilleschotenstückchen, die noch zu grob sind, zu entfernen.

Vanillezucker selber machen

Danach die zwei „frischen“ Vanilleschoten längs mit der Messerspitze aufschneiden, die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und die Vanillesamenkörnchen zu der Masse aus gemahlenen Vanilleschoten und Zucker geben und wiederum sehr gut vermischen.

Da ich grobkörnigen Zucker verwendet habe, gab ich die Vanille – Zucker Mischung für ein paar Sekunden in den Mixer, um die Zuckerkristalle zu zerkleinern und um die Masse zu vermischen. Aber dieser Schritt ist nicht nötig, falls ihr feinen Zucker verwendet, sonst wird euer Vanillezucker zum Puderzucker.

Dann in luftdichte Behälter füllen und an einem trockenen, dunklen Ort lagern.

  • Es ist besser den Vanillezucker, den ihr häufiger benutzt in kleine Gläser zu füllen und immer wieder nachzufüllen, wenn es leer ist. Vanille verliert sehr schnell sein Aroma, wenn es viel Luftkontakt hat.

Probiert gleich euer Vanillezucker aus, um dieses Gewürzkuchen Rezept nachzubacken.

Selbstgemachter Vanillezucker

Selbstgemachter Vanillezucker ist einfach herzustellen und viel günstiger als gekaufter. Außerdem schmeckt und riecht er intensiv nach Vanille. 1000 mal besser als gekaufter Vanillezucker. Darüber hinaus macht er auch als Mitbringsel aus der Küche etwas her.
Vorbereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit5 Min.
Gericht: Gewürzmischung, Resteverwertung
Land & Region: International
Keyword: Geschenke aus der Küche, Haltbarmachen, Muttertag Geschenke, Schnell und einfach, Vanilleschote Resteverwertung, Vanillezucker selbst gemacht, Weihnachtsbäckerei
Portionen: 500 g Vanillezucker
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • eine Kaffeemühle

Zutaten

  • 2 Vanilleschoten
  • ausgekratzte Vanilleschoten (ich habe 10 verwendet)
  • 500 g Zucker

Anleitungen

  • Als Erstes die getrockneten Vanilleschoten klein schneiden und in eine Kaffeemühle o.ä. geben und zermahlen oder schreddern. Im Notfall könnt ihr auch die Vanilleschote in eurem Mixer "mahlen" und dann die "gemahlene Vanille" sieben, um viele kleine Vanilleschotenstückchen, die noch zu grob sind, zu entfernen.
  • Dann zum Zucker in eine Schüssel geben. Danach die zwei „frischen“ Vanilleschoten längs mit der Messerspitze aufschneiden, die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und die Vanillesamenkörnchen zu der Masse aus gemahlenen Vanilleschoten und Zucker geben und wiederum sehr gut vermischen.
  • Da ich grobkörnigen Zucker verwendet habe, gab ich die Vanille – Zucker Mischung für ein paar Sekunden in den Mixer, um die Zuckerkristalle zu zerkleinern und um die Masse zu vermischen. Aber dieser Schritt ist nicht nötig, falls ihr feinen Zucker verwendet, sonst wird euer Vanillezucker zum Puderzucker. Dann in luftdichte Behälter füllen und an einem trockenen, dunklen Ort lagern.

Notizen

  • Es ist besser den Vanillezucker, den ihr häufiger benutzt in kleine Gläser zu füllen und immer wieder nachzufüllen, wenn es leer ist. Vanille verliert sehr schnell sein Aroma, wenn es viel Luftkontakt hat.
  • Ihr könnt sowohl weißen, als auch braunen Zucker verwenden, um Vanillezucker herzustellen. Brauner Zucker unterstreicht das Aroma zusätzlich und der Vanillezucker hat eine schöne bräunliche Farbe.

Habt ihr dieses selbstgemachte Vanillezucker Rezept ausprobiert? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

 

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.