Skip to Content

Chinesischer – Art süßsaure Rippchen (Tang Cu Xiao Pai)

Chinesischer – Art süßsaure Rippchen (Tang Cu Xiao Pai)

Diese süßsaure Rippchen nach chinesischer – Art, alias Tang Cu Xiao Pai, sind köstlich und sehr einfach zu machen.

Als ich das erste Mal vor 7 Jahren die Rippchen bei meiner aus China kommenden Freundin Jie gegessen habe, konnte ich einfach nicht aufhören davon zu schwärmen. Die Rippchen waren süßlich – würzig und schön saftig. Lecker lecker!!

Jie verriet mich ihr Rezept, das ich mit der Zeit ein bisschen abgewandelt habe. Seitdem sind süß saure Rippchen eine meiner Lieblingsspeisen.

Die Spareribs wurden in einzelne Rippchen geschnitten und in heißem Wasser vorgekocht. Dann in einer flüssigen Zuckeröl Mischung gewendet.

Anschließend zusammen mit Hühnerbrühe, Fischsauce, Sojasauce, Ingwerwurzel, Chili, Sternanis, schwarzen und weißen Essig gekocht bis die Soße stark reduziert ist.

Laut meiner Freundin werden in Chinas Restaurants die süßsauren Spareribs mariniert und anschließend nur kurz frittiert. Wodurch sie außen schön knusprig werden und innen saftig bleiben.

Allerdings frittiert Jie ihre Rippchen nicht, aber sie schmecken auch als Slowfood köstlich und haben obendrauf eine großartige Farbe.

Jedenfalls hatte ich vor ein paar Monaten die Rippchen für unseren chinesischen Abend mit meiner Freundin Jifang, die ebenso Chinesin ist, gekocht (vielleicht erinnert ihr euch an dieses Rezept) und sie war hellauf begeistert.

Das würde ich mal als ein großes Lob bezeichnen. Okay genug geplaudert, lasst uns anfangen mit dem Rezept.

Ihr braucht für die Rippchen

  • 200 g brauner Zucker
  • 50 g Ingwerwurzel
  • 700 ml Hühnerbrühe
  • 1,8 kg Schweinerippchen
  • 6 Sterne Anis
  • 5 Esslöffel chinesischer schwarzer Essig (Reisessig)
  • 5 Esslöffel Sojasauce
  • 2 ½ Esslöffel Fischsauce
  • 2 ½ Esslöffel Weißweinessig
  • 4 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2 ganze getrocknete Chilischoten, ganz
  • 1 Frühlingszwiebel, gehackt, zum Garnieren (OPTIONAL)

Chinesische süß saure Rippchen mit Schritt für Schritt Anleitung

Die Schweinerippchen in die einzelnen Rippchen schneiden.

Für 10 Minuten in kochendes Wasser kochen. In der Zwischenzeit die Ingwerknolle schälen und in Scheiben schneiden. Dann alle flüssigen Zutaten (außer Öl!), vermischen.

Danach die gekochten Rippchen aus dem Topf herausnehmen und mit kaltem Leitungswasser abschrecken.

Öl und Zucker in einem Wok oder in einer größeren Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Die gekochten Rippchen dazugeben und alles mischen.

Die flüssige Zutatenmischung, Chili, Salz, Ingwer und Sternanis hinzufügen, zum Kochen bringen und für etwa 40 Minuten halbzugedeckt köcheln lassen.

Immer wieder rühren. Danach mit einem Esslöffel das überschüssige Öl von der Soße abschöpfen. Dann die Temperatur erhöhen und für ca. 10 Minuten, ohne Deckel kochen (Geheimtipp: bis die Soße den Rücken eines Löffels bedeckt).

Die Rippchen aus dem Wok nehmen, mit Frühlingszwiebeln garnieren und servieren. Dazu passt Reis und Chinesischer Auberginensalat.

Chinesischer - Art süßsaure Rippchen (Tang Cu Xiao Pai)

Diese süßsaure Rippchen nach chinesischer – Art, alias Tang Cu Xiao Pai, sind süßlich, würzig, schön saftig und sehr einfach zu machen.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit1 Std. 20 Min.
Gericht: Appetizer, Fingerfood, Häppchen, Hauptgericht
Land & Region: Asien, China
Keyword: Chinesische Küche, Chinesische Rezepte, Rippchen süß sauer, Schweinerippchen Rezept, Spareribs Rezept, süß sauer Gerichte, süß saure Rippchen
Portionen: 8 Portionen
Autor: Ester | esterkocht.com

Zutaten

  • 200 g brauner Zucker
  • 50 g Ingwerwurzel
  • 700 ml Hühnerbrühe
  • 1,8 kg Schweinerippchen
  • 6 Sterne Anis
  • 5 Esslöffel chinesischer schwarzer Essig
  • 5 Esslöffel Sojasauce
  • Esslöffel Fischsauce
  • Esslöffel Weißweinessig
  • 4 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2 ganze getrocknete Chilischoten, ganz
  • 1 Frühlingszwiebel, gehackt zum Garnieren (OPTIONAL)

Anleitungen

  • Die Schweinerippchen in die einzelnen Rippchen schneiden und für 10 Minuten in kochendes Wasser kochen. In der Zwischenzeit die Ingwerknolle schälen und in Scheiben schneiden. Dann alle flüssigen Zutaten (außer Öl!), vermischen.
  • Die gekochten Rippchen aus dem Topf herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken. Öl und Zucker in einem Wok oder in einer größeren Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Die gekochten Rippchen dazugeben und alles mischen. Die flüssige Zutatenmischung, Chili, Salz, Ingwer und Sternanis hinzufügen, zum Kochen bringen und für etwa 40 Minuten halbzugedeckt köcheln lassen. Immer wieder rühren. Danach mit einem Esslöffel das überschüssige Öl von der Soße abschöpfen.
  • Dann die Temperatur erhöhen und für ca. 10 Minuten, ohne Deckel kochen (Geheimtipp: bis die Soße den Rücken eines Löffels bedeckt. Die Rippchen aus dem Wok nehmen, mit Frühlingszwiebeln garnieren und servieren. Dazu passt Reis und Chinesischer Auberginensalat. Die Rippchen schmecken sowohl warm als auch kalt.

Habt ihr dies süß sauer Rippchen Rezept nachgekocht? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.