Skip to Content

Afrikanischer Wursteintopf

Afrikanischer Wursteintopf

Dieser klassische, aus dem Süden Afrikas stammende, Wursteintopf auch bekannt als Wors Stew bzw. Wors Potjie ist vielseitig, absolut lecker, herzhaft und vor allem schnell und einfach zu machen.

Wors Potjie bzw. Wursteintopf ist eines der beliebtesten Eintöpfe im südlichen Afrika. Er ist sehr lecker, herzhaft und es braucht nur weniger als 45 Minuten, einschließlich der Vorbereitungszeit, bis das Gericht auf dem Tisch steht.

Der Name Wors stammt von der Wurstsorte, die normalerweise verwendet wird, um diesen Eintopf zu machen, Boerewors.

Boerewors (bedeutet Bauernwurst) ist eine grobe spiralförmige Wurst aus mindestens 90 % Fleisch. Hauptsächlich Rindfleisch, kann aber auch etwas Lamm bzw. Schweinefleisch enthalten. Wobei nicht mehr als 30 % des Fleischanteils aus Fett bestehen darf.

Die restlichen 10 % enthalten Essig und Gewürze wie Koriander, Pfeffer, Muskatnuss und Piment, die der Boerewors einen einzigartigen Geschmack verleihen.

Boerewors ist sehr beliebt in Namibia und bei jedem Braai (Grill) und Potjie (Eintopf) nicht wegzudenken.

Es gibt verschiedene Varianten Wors Potjie zu machen und heute verrate ich euch mein Lieblingsrezept mit Karotten und Kartoffeln.

Es ist nicht so einfach an Boerewors oder ähnliches hier in Deutschland zu kommen, es sei denn man wurstet sie selber, deshalb bin ich zum Bauernhof gefahren und habe mir dort welche besorgt.

Die Würste dort reichen am nahestehen an namibische Boerewors heran. Aber ihr könnt sehr gerne beliebige Bratwürste benutzen.

Allerdings solltet ihr dann einfach eine Prise gemahlenen Koriander sowie Piment in den Eintopf geben, um einen authentischen Geschmack zu erzielen.

Wors Potjie schmeckt hervorragend mit Oshifima (Hirse- bzw. Maisbrei), gelbem Reis oder Fat cakes. Übrigens verbessert sich der Geschmack dieses Eintopfes, je länger er sitzt.

Also bereitet ihn ruhig einen Tag vorher oder früh morgens zu. Meine Geschwister und ich haben immer um die Eintopf Reste am nächsten Tag „gekämpft“, da sie einfach köstlich waren.

Ihr braucht für den Wurst Eintopf mit Kartoffeln und Karotten

  • 500 g Bratwürste
  • 2 kleine Zwiebeln oder 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Paprika
  • 10 g Ingwerwurzel
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel Zucker
  • ½ Teelöffel Cayennepfeffer
  • 1 Teelöffel Pfeffer schwarz
  • 400 g Karotten
  • 400 g Kartoffeln
  • ca. 250 ml heißes Wasser
  • 400 g Dosen Tomaten, in Stückchen geschnitten
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl

Afrikanisches Wursteintopf Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Als erstes Bratwürste in große Stücke schneiden. Als nächstes Kartoffeln und Karotten schälen und ebenfalls in Stücke schneiden.

Die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Dann Paprika waschen und in Stückchen schneiden.

Zwei Esslöffel Sonnenblumenöl in einer tiefen Pfanne bzw. einem größeren Topf erhitzen und die Bratwürste bräunen.

  • Falls ihr einen kleineren Topf benutzt, einfach das Fleisch teilen und in mehreren Portionen nacheinander braten. Denn wenn der Topf zu voll ist, wird das Fleisch nicht braun.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Paprika in die gleiche Pfanne geben und für ca. 5 Minuten anschwitzen.

Tomatenmark sowie Gewürze dazugeben, gefolgt von Kartoffeln und Karotten und für eine Minute köcheln lassen. Dann Tomaten und heißes Wasser einrühren und zum Kochen bringen.

Die Hitze reduzieren, zudecken und für 15 Minuten köcheln lassen. Immer wieder rühren, damit der Topfinhalt nicht anbrennt.

Nun die gebräunten Bratwürste in die Pfanne bzw. in den Topf zurückgeben, alles gut vermischen und für weitere 15 Minuten halb zugedeckt köcheln lassen (oder bis die Soße schön dickflüssig ist).

Falls nötig, nachwürzen und mit heißem Oshifima (Hirse- bzw. Maisbrei), gelbem Reis oder fat cakes servieren. Guten Appetit!!

Dieses namibische Rinderragout Rezept könnte euch gefallen.

Afrikanischer Wursteintopf

Wursteintopf mit Kartoffeln und Karotten ist eines der beliebtesten Eintöpfe im südlichen Afrika. Er ist sehr lecker, herzhaft und es braucht nur weniger als 45 Minuten, einschließlich der Vorbereitungszeit, bis das Gericht auf dem Tisch steht.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Afrika, Botswana, Namibia, Südafrika, Südliches Afrika
Keyword: afrikanische küche, Bratwurstgulasch, Eintopf, namibische küche, was koche ich heute, Wursteintopf, Wursteintopf mit Kartoffeln
Portionen: 6 Portionen
Autor: Ester | esterkocht.com

Zutaten

  • 500 g Bratwürste
  • 400 g Karotten
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 kleine Zwiebeln oder 1 mittlere Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Paprika
  • 10 g Ingwerwurzel
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel Zucker
  • ½ Teelöffel  Cayennepfeffer
  • 1 Teelöffel  Pfeffer
  • 400 g Dosen Tomaten in Stückchen geschnitten
  • ca. 250 ml heißes Wasser
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl

Anleitungen

  • Als erstes Bratwürste in große Stücke schneiden. Als nächstes Kartoffeln und Karotten schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Dann Paprika waschen und in Stückchen schneiden.
  • Zwei Esslöffel Sonnenblumenöl in einer tiefen Pfanne bzw. einem größeren Topf erhitzen und die Bratwürste bräunen. – Falls ihr einen kleineren Topf benutzt, einfach das Fleisch teilen und in mehreren Portionen nacheinander braten. – denn wenn der Topf zu voll ist, wird das Fleisch nicht braun. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Paprika in die gleiche Pfanne geben, ohne sie vorher abzuspülen und für ca. 5 Minuten anschwitzen. Tomatenmark sowie Gewürze dazugeben, gefolgt von Kartoffeln und Karotten und für eine Minute köcheln lassen. Dann Tomaten und heißes Wasser einrühren und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, zudecken und für 15 Minuten köcheln lassen. Immer wieder rühren, damit der Topfinhalt nicht anbrennt.
  • Nun die gebräunten Bratwürste in die Pfanne bzw. in den Topf zurückgeben, alles gut vermischen und für weitere 15 Minuten halb zugedeckt köcheln lassen (oder bis die Soße schön dickflüssig ist). Falls nötig, nachwürzen und mit einer Beilage euerer Wahl servieren. Guten Appetit!!

Habt ihr dies afrikanisches Wursteintopf Rezept nachgekocht? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

 

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.