Skip to Content

Omas Buttercreme Torte mit Pudding und Marmelade

Omas Buttercreme Torte mit Pudding und Marmelade

Diese, nicht zu süße, vierschichtige Buttercreme Torte mit fluffigem Biskuitboden, Vanille – und Schokobuttercreme und selbstgemachter Johannisbeermarmelade ist unsere Lieblingstorte.

Sie ist geschmacklich und optisch TOP!! Durch dieses ausführliche Rezept mit Bildern gelingt die Buttercreme Torte euch garantiert.

Vor ein paar Monaten feierte mein Schwiegerpapa seinen Geburtstag. Als Erinnerung an seine Mama und an seine Kindheit wünschte er sich eine schöne Buttercremetorte von seiner Frau.

Diese Buttercremetorte war eine Spezialität der Uroma. Sie hatte immer den Tortenboden mit Rum getränkt und einen Teil der Vanille – Buttercreme mit Kakaopulver verrührt, sodass die Creme unterschiedliche Färbungen hatte.

Da unsere kleinen Kinder immer gerne essen was wir auftischen, wurde der Rum dieses Mal weggelassen. Aber wenn ihr wollt, tränkt gerne den Tortenboden nach Uromas original Familienrezept mit Rum.

Ihr könnt mit diesem Rezept fast nichts falsch machen. Aber es gibt ein paar Dinge, die ihr dennoch unbedingt beachten müsst:

  • Beispielsweise muss der Tortenboden komplett ausgekühlt sein, bevor dieser weiterverarbeitet wird. Ihr könnt ihn also getrost ein bis zwei Tage im Voraus backen.
  • Der gekochte Pudding für die Buttercreme muss unbedingt die gleiche Temperatur wie die Butter haben! (beide Zimmertemperatur!)

Ihr braucht für den Biskuitboden

  • 150 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 5 mittlere Eier, Zimmertemperatur
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 3 Esslöffel Leitungswasser, Zimmertemperatur
  • Schale einer Bio Zitrone
  • etwas Butter und Backpapier für die Form

Ihr braucht für die Buttercreme mit Puddingpulver

  • 1,2 l Milch
  • 2 ½ Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 250 g Butter, Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 4 Esslöffel Kakaopulver (Kakao zum Backen)

Ihr braucht auch

  • 6 EL Johannisbeermarmelade oder nach Belieben
  • ca. 100 g Nüsse, geröstet und klein gehackt
  • eine halbe Zitrone

Buttercreme Torte mit Schritt für Schritt Anleitung

Biskuitboden herstellen

Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen, die Seiten einfetten und mit Mehl ausstäuben. Danach den Backofen auf 180 °C mit Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen und in zwei unterschiedliche Schüsseln geben. Als nächstes das Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermengen und sieben. Dann Salz in die Schüssel mit Eiweiß geben und schaumig schlagen.

Nun Zucker, Vanillezucker und Wasser in die Schüssel mit Eigelb geben und für ca. 5 Minuten schlagen oder bis die Masse schön cremig ist. Dann Zitronenschale dazugeben.

Jetzt entweder mit einem Schaber oder einem Handrührgerät auf der niedrigsten Geschwindigkeit (!) die Mehlmischung vorsichtig unter die Eigelbmasse unterheben. Nicht übertreiben!!

Ihr wollt, dass die Luftbläschen im Biskuitteig erhalten bleiben, damit ihr am Ende des Tages einen schönen luftigen Biskuitboden habt. Dann die Eiweiß unterheben.

Danach den Teig in vorbereitete Springform füllen und für ca. 35 Minuten backen. Danach komplett auskühlen lassen, am besten über Nacht.

Buttercreme mit Puddingpulver herstellen

Am nächsten Tag oder nachdem der Boden komplett ausgekühlt ist, den Pudding vorbereiten. Dafür ca. ein Viertel der Milch mit Puddingpulver glatt rühren und die restliche Milch zum Kochen bringen. Pudding-Milch-Mischung einrühren.

Pudding köcheln lassen, dabei ständig rühren, bis die Masse dickflüssig ist. In eine Schüssel umfüllen und direkt mit Frischhaltefolie bedecken, damit sich keine Haut bildet. Komplett auskühlen lassen, sodass am Ende der Pudding Zimmertemperatur hat.

Die Butter bei Zimmertemperatur mit Zucker cremig schlagen. Dann den Pudding (ebenfalls Zimmertemperatur) esslöffelweise zugeben, bis eine glatte Buttercreme entsteht.

Ein Drittel der Buttercreme mit Kakaopulver verrühren und die andere Buttercreme einfach so lassen wie sie ist. Danach die Creme kalt stellen während des Schneidens vom Tortenboden.

Buttercremetorte füllen ohne Tortenring

Biskuitboden schneiden: Den Tortenboden vorsichtig dreimal waagerecht durchschneiden. Als erstes den Boden in der Mitte schneiden. Dann sowohl den unteren Teil als auch den oberen Teil einmal durchschneiden.

Die Marmelade auf dem unteren Boden verstreichen. (Tipp: Die Marmelade in die Mikrowelle bzw. im Wasserbad erwärmen, falls sie etwas fest ist.) Den zweiten Boden darauf setzen und leicht andrücken.

Ein Zweidrittel der Schokobuttercreme darauf geben und glatt streichen. Den nächsten Boden auflegen und leicht andrücken.

Die Hälfte der ungefärbten, hellen Buttercreme darauf verstreichen. Dann den letzten Biskuitboden auflegen, ebenfalls leicht andrücken.

Danach den Kuchen mit einer Tortenhaube abdecken und für mindestens eine Stunde kalt stellen. Die übriggebliebene Buttercreme auch kalt stellen.

Die Buttercremetorte verzieren

Nun, nach etwa einer Stunde könnt ihr den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen um ihn zu verzieren. Wir haben die Torte rundherum mit Schokoladenbuttercreme bestrichen und die Oberseite mit weißer Buttercreme verziert.

Falls etwas Buttercreme übrig ist, einfach zwei Löffel nehmen und die Torte mit (idealer Weise) 16 Buttercremetupfer (Buttercreme Farbe abwechselnd) sowohl auf die Oberfläche außen als auch auf die Oberfläche innen geben.

Die gehackten Nüsse in die Tortenmitte streuen. Dann den unteren Tortenrand mit gehackten Nüssen verzieren.

Einfach eine halbe Zitrone nehmen, die klein gehackten Nüsse auf einen Teller, oder ähnliches geben und die Zitronenhälfte mit der Schnittfläche hineintauchen. So bleiben die Nüsschen auf der Zitrone haften und ihr könnt damit den Kuchen betupfen. Und fertig ist eure Buttercremetorte nach Uromas geliebten Rezept.

Dieser Prinzessin – Torte könnt euch auch gefallen!!

Omas Buttercreme Torte mit Pudding und Marmelade

Diese, nicht zu süße, vierschichtige Buttercremetorte mit fluffigem Biskuitboden, Vanille - und Schokobuttercreme und selbstgemachter Johannisbeermarmelade ist unsere Lieblingstorte. Sie ist geschmacklich und optisch TOP. Durch dieses ausführliche Rezept mit Bildern gelingt die Buttercreme Torte euch garantiert!
Vorbereitungszeit1 Std. 45 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Kühlen1 Std.
Arbeitszeit3 Stdn. 20 Min.
Gericht: Backen, Süßspeise
Land & Region: Deutschland, Europa
Keyword: Buttercreme Torte mit Pudding und Marmelade, Buttercremetorte, Einfach und schnell Torten backen, Festlich, Klassische Buttercremetorte
Portionen: 16 Portionen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • eine 26er Springform
  • ein Backpapier
  • Handrührgerät mit Schneebesen
  • einen Teigschaber
  • eine Frischhaltefolie
  • einen Tortendrehteller
  • Ein großes Messer
  • einen mittelgroßen Topf
  • einen Schneebesen
  • Schüsseln
  • eine Tortenhaube

Zutaten

Für den Biskuitboden

  • 150 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 5 mittlere Eier Zimmertemperatur
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 3 Esslöffel Leitungswasser Zimmertemperatur
  • Schale einer Bio Zitrone
  • etwas Butter und Backpapier für die Form

Für die Buttercreme

  • 1,2 l Milch
  • Packungen Vanillepuddingpulver (ca. 93 g)
  • 200 g Butter Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 4 Esslöffel Kakaopulver (Kakao zum Backen)

Ihr braucht auch

  • 6 Esslöffel Johannisbeermarmelade oder nach Belieben
  • 100 g Nüsse geröstet und klein gehackt
  • eine halbe Zitrone

Anleitungen

  • Biskuitboden für Torten herstellen: Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen, die Seiten einfetten und mit Mehl ausstäuben. Danach den Backofen auf 180 °C mit Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Eier trennen und in zwei unterschiedliche Schüsseln geben. Als nächstes das Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermengen und sieben. Dann Salz in die Schüssel mit Eiweiß geben und schaumig schlagen.
  • Nun Zucker, Vanillezucker und Wasser in die Schüssel mit Eigelb geben und für ca. 5 Minuten schlagen oder bis die Masse schön cremig ist. Dann Zitronenschale dazugeben. Jetzt entweder mit einem Schaber oder einem Handrührgerät auf der niedrigsten Geschwindigkeit (!) die Mehlmischung vorsichtig unter die Eigelbmasse unterheben. – nicht übertreiben. Ihr wollt, dass die Luftbläschen im Biskuitteig erhalten bleiben, damit ihr am Ende des Tages einen schönen luftigen Biskuitboden habt. Dann die Eiweiß unterheben. Danach den Teig in vorbereitete Springform füllen und für ca. 35 Minuten backen. Danach komplett auskühlen lassen, am besten über Nacht.
  • Buttercreme mit Puddingpulver zubereiten: Am nächsten Tag oder nachdem der Boden komplett ausgekühlt ist, den Pudding vorbereiten. Dafür ca. ein Viertel der Milch mit Puddingpulver glatt rühren und die restliche Milch zum Kochen bringen. Pudding-Milch-Mischung einrühren. Pudding köcheln lassen, dabei ständig rühren, bis die Masse dickflüssig ist. In eine Schüssel umfüllen und direkt mit Frischhaltefolie bedecken, damit sich keine Haut bildet. Komplett auskühlen lassen, sodass am Ende der Pudding Zimmertemperatur hat.
  • Die Butter bei Zimmertemperatur mit Zucker cremig schlagen. Dann den Pudding (ebenfalls Zimmertemperatur) esslöffelweise zugeben, bis eine glatte Buttercreme entsteht. Eindrittel der Buttercreme mit Kakaopulver verrühren und die andere Buttercreme einfach so lassen wie sie ist. Danach die Creme kalt stellen während des Schneidens vom Tortenboden.
  • Biskuitboden schneiden: Den Tortenboden vorsichtig dreimal waagerecht durchschneiden. Als erstes den Boden in der Mitte schneiden. Dann sowohl den unteren Teil als auch den oberen Teil einmal durchschneiden.
  • Torte füllen ohne Tortenring: Die Marmelade auf dem unteren Boden verstreichen. (Tipp: Die Marmelade in die Mikrowelle bzw. im Wasserbad erwärmen, falls sie etwas fest ist.) Den zweiten Boden darauf setzen und leicht andrücken. Ein Zweidrittel der Schokobuttercreme darauf geben und glatt streichen. Den nächsten Boden auflegen und leicht andrücken. Die Hälfte der ungefärbten, hellen Buttercreme darauf verstreichen. Dann den letzten Biskuitboden auflegen, ebenfalls leicht andrücken. Danach den Kuchen mit einer Tortenhaube abdecken für mindestens eine Stunde kalt stellen. Die übriggebliebene Buttercreme auch kalt stellen.
  • Die Buttercremetorte verzieren: Nun, nach etwa einer Stunde könnt ihr den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen um ihn zu verzieren. Wir haben die Torte rundherum mit Schokoladenbuttercreme bestrichen und die Oberseite mit weißer Buttercreme verziert.
  • Falls etwas Buttercreme übrig ist, einfach zwei Löffel nehmen und die Torte mit (idealer Weise) 16 Buttercremetupfer (Buttercreme Farbe abwechselnd) sowohl auf die Oberfläche außen als auch auf die Oberfläche innen geben. Die gehackten Nüsse in die Tortenmitte streuen. Dann den unteren Tortenrand mit gehackten Nüssen verzieren. Einfach eine halbe Zitrone nehmen, die klein gehackten Nüsse auf einen Teller, oder ähnliches geben und die Zitronenhälfte mit der Schnittfläche hineintauchen. So bleiben die Nüsschen auf der Zitrone haften und ihr könnt damit den Kuchen betupfen. Und fertig ist eure Buttercremetorte nach Uromas geliebten Rezept.

Habt ihr dieses Buttercremetorte mit Pudding und Marmelade Rezept nachgebacken? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

 

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.