Skip to Content

Bärlauchsalz Rezept

Bärlauchsalz Rezept

Die Bärlauchzeit ist endlich wieder da, ein guter Grund dieses Bärlauchsalz Rezept zu posten.

Selbstgemachtes Bärlauchsalz schmeckt intensiv nach Bärlauch und ist rasend schnell gemacht. Außerdem ist es ein tolles Mitbringsel aus der Küche.

Jedes Mal, wenn ich Bärlauchsalz zubereitete, beschwert sich mein Mann, denn die ganze Bude riecht stark nach Bärlauch. Vor allem, wenn das Salz im Ofen trocknet. Aber er vergisst den Geruch auch wieder, wenn ein leckeres Gericht, verfeinert mit diesem Bärlauch Salz, vor ihm steht.

Als ich dieses Bärlauchsalz vor einem Jahr gemacht habe, war das Wetter nicht so schön, deshalb habe ich den Bärlauch zusammen mit Salz püriert und anschließend im Ofen bei ca. 60 Grad getrocknet.

Da das Wetter heuer schön ist, könnt ihr gerne euer Bärlauch Salz in der Sonne trocknen lassen. Wer mag kann danach das Salz noch im Mixer fein mahlen.

Ihr braucht für das Bärlauchsalz

  • 150 g frischen Bärlauch
  • 500 g Salz, Meersalz

Bärlauchsalz selber machen mit frischen Bärlauch

Bärlauch in die Küchenspüle geben und mit fließendem, kaltem Wasser sehr gut waschen. 

Danach die Blätter abschütteln und in einem großen Sieb zum Abtropfen geben.

Die Bärlauchblätter mit Küchenpapier abtrocknen. Anschließend mit einem Viertel Salz pürieren. Das restliche Salz dazugeben, mischen und auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech geben.

  • Wer mag kann auch Bärlauch fein hacken. Anschließend mit Salz mischen und im Backofen oder an der Luft trocken lassen. Hier trocknet der Salz wesentlich schneller.

Salz im Backofen trocknen

Im vorgeheizten Ofen bei 60 °C für ca. 3 Stunden trocknen lassen oder bis das Salz trocken ist. Am besten die Ofentür einen Spalt offen lassen, indem ihr einen Holzlöffel einklemmen. Damit die Feuchtigkeit abziehen kann.   

Immer wieder das Salz wenden. Wer mag kann auch danach das Bärlauchsalz im Mixer oder mit Hilfe vom Mörser  mahlen.

In einen Behälter mit Deckel füllen und fertig ist selbstgemachtes Bärlauchsalz. Das Salz schmeckt so was von lecker und riecht so intensiv nach Bärlauch. Zum Reinlegen!

Bärlauchsalz Verwendung

Bei uns kommt Bärlauch Salz im Frühling fast jeden Tag zum Einsatz, anstelle von normalem Salz. Am liebsten würzen wir das Fleisch damit vorm Grillen.

Ihr könnt dieses Bärlauchsalz verwenden

  • um Soßen zu würzen
  • Dips, Cremes und Bärlauchbutter herzustellen
  • Steak oder Filet damit zu würzen, usw.

Und jetzt schnell ab in den Wald zum Bärlauch sammeln, solange es Bärlauchzeit ist.

Diese Kräutersalz und Bärlauchbrot Rezepte könnten euch auch gefallen.

Bärlauchsalz Rezept

Selbstgemachtes Bärlauchsalz schmeckt intensiv nach Bärlauch und ist rasend schnell gemacht. Außerdem ist es ein tolles Mitbringsel aus der Küche.
Vorbereitungszeit20 Min.
Trockenzeit3 Stdn.
Arbeitszeit3 Stdn. 20 Min.
Gericht: Gewürz, Gewürzmischung
Land & Region: Europa
Keyword: Bärlauch Rezepte, DIY, Glutenfrei, Haltbarmachen, Rezepte mit frischem Bärlauch, Vegan
Portionen: 600 g Bärlauchsalz
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • Behälter mit Deckel
  • ein Backblech und ein Backpapier
  • ein Pürierstab

Zutaten

  • 150 g frischen Bärlauch
  • 500 g grobes Meersalz

Anleitungen

  • Bärlauch in die Küchenspüle geben und mit fließendem, kaltem Wasser sehr gut waschen. Danach die Blätter abschütteln und in einem großen Sieb zum Abtropfen geben.
  • Die Bärlauchblätter mit Küchenpapier abtrocknen. Anschließend mit einem Viertel Salz pürieren. Das restliche Salz dazugeben, mischen und auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech geben.
    Wer mag kann auch Bärlauch fein hacken. Anschließend mit Salz mischen und im Backofen oder an der Luft trocken lassen. Hier trocknet der Salz wesentlich schneller.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 60 °C für ca. 3 Stunden trocknen lassen oder bis das Salz trocken ist. Am besten die Ofentür einen Spalt offen lassen, indem ihr einen Holzlöffel einklemmen. Damit die Feuchtigkeit abziehen kann.
  • Wer mag kann auch danach das Bärlauchsalz im Mixer oder mit Hilfe vom Mörser mahlen. In einen Behälter mit Deckel füllen und fertig ist selbstgemachtes Kräutersalz. Das Salz schmeckt so was von lecker und riecht so intensiv nach Bärlauch. Zum Reinlegen!

Notizen

Was würzt man mit Bärlauchsalz? Ihr könnt dieses Bärlauchsalz verwenden,·
  • um Soßen zu würzen
  • Dips, Cremes und Bärlauchbutter herzustellen
  • Steak oder Filet damit zu würzen, usw.

Habt ihr dieses Bärlauchsalz Rezept ausprobiert? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung

 

 

Recipe Rating