Bärlauchbrot

Sharing is caring!

Ein fluffiges, sehr leckeres und einfaches Bärlauchbrot mit getrockneter Hefe und frischem Bärlauch.

Seit ein paar Jahren sammle ich kiloweise Bärlauch während der Bärlauch – Saison und verarbeite ihn zu Pesto, Salz, Butter, Dips, friere etwas ein für die bärlauchkarge Zeit (funktioniert super, und die Gefriertruhe riecht gar nicht danach) oder ich backe eben dieses Bärlauch Brot.

Das Brot ist der Hammer! Es entsteht aus einem schönen fluffigen und saftigen Hefeteig mit getrockneter Hefe, der für fast eine dreiviertel Stunde aufgegangen war, bevor er in Teigteilchen geschnitten wurde und dann in Bärlauch – Käse Mischung gewendet wurde, in die Form gegeben, nochmals für ca. 20 Minuten gehen gelassen wurde, bevor es in den Ofen ging und für 30 Minuten gebacken wurde. Mega lecker!!!

Was ihr braucht für Bärlauchbrot

Für den Hefeteig mit Trockenhefe

  • 430 g Mehl plus extra zum Bestäuben
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 2 ½ Teelöffel Trockenhefe (1 Packung Trockenhefe (7 g)

Für die Bärlauch-Käse-Mischung

  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 150 g geriebenen Käse
  • 150 g Bärlauch
  • ½ Teelöffel Salz

Bärlauchbrot mit getrockneter Hefe und frischem Bärlauch Rezept

Herstellung des Hefeteigs mit Trockenhefe

Als erstes die Kastenform einfetten und mit Backpapier auslegen. Mit Hilfe der Klammern die Seiten befestigen, damit das Backpapier nicht weg rutscht.

Als nächstes die Hefe, den Zucker und ca. einen Esslöffel Mehl (von der angegebenen Menge) in das Gefäß mit lauwarmen Wasser geben. Mit einem Löffel gut umrühren und die Mischung für ca.10 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit das restliche Mehl, Salz und Olivenöl in eine große Schüssel geben. Dann die Hefemischung dazugeben. Die Zutaten zusammen mischen und sehr gut kneten.

Normalerweise knete ich meinen Hefeteig so: Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
– Mit der Küchenmaschine knete ich den Teig 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
– Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Hände mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.

Den Hefeteig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel sowie die Oberfläche des Teiges mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben bzw. ölen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und den Hefeteig bei Zimmertemperatur für mindestens 45 Minuten gehen lassen oder bis er sich verdoppelt hat.

Bärlauch waschen

In der Zwischenzeit den Bärlauch in die Küchenspüle geben und mit fließend kaltem Wasser sehr gut waschen, danach die Blätter abschütteln und in ein großes Sieb zum Abtropfen geben.

Bärlauch – Käse Mischung Herstellung

Kurz vor Ende der Aufgehzeit den Bärlauch fein hacken und den Käse reiben, falls ihr, wie ich, ungeriebenen Käse benutzt.

Dann den gehackten Bärlauch, den Käse sowie das Olivenöl in eine leere Schüssel geben. Mit einem Löffel gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig formen, in Bärlauchmischung wenden und backen

Nachdem der Teig für 45 Minuten aufgegangen ist, kippt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Silikon-matte oder ein Schneidbrett. Den Teig mit leicht bemehlten Händen zu einer langen Rolle vorsichtig (damit die Luftblasen im Hefeteig bleiben, um am Ende ein schön fluffiges und luftiges Brot zu haben) formen.

Danach die Rolle in ungefähr 10 Teigteilchen schneiden und jedes Teigteilchen in der Bärlauch – Käse Mischung wenden, so dass jedes Teilchen von der Masse schön bedeckt ist. Anschließend in eine Kastenform/ Toastform (oder nach Belieben) nebeneinander geben. Falls etwas Bärlauch-Käse-Mischung übrig geblieben ist, einfach diese auf den schon in Bärlauch gewendeten Teig (in Kastenform) darüber streuen. Zugedeckt für weitere 20 Minuten gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 200 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Und danach für ca. 30 Minuten backen oder bis die Oberfläche schön goldbraun ist.

Das Brot aus der Form nehmen und genießen. Dieses Brot bleibt auch nach 3 Tagen locker, fluffig, saftig, und leicht. Einfach das Brot mit einem Küchentuch bedecken.

Bärlauch Brot

Ein fluffiges, sehr leckeres und einfaches Brot mit frischem Bärlauch.
Prep Time30 mins
Cook Time30 mins
Aufgehzeit1 hr 5 mins
Total Time2 hrs 5 mins
Course: Backen
Keyword: Bärlauch Brot, Bärlauch Rezepte, Brot mit frischem Bärlauch, Rezepte mit frischem Bärlauch, Vegetarisch
Servings: 10 Portionen
Author: Ester from esterkocht.com

Equipment

  • eine Kastenform/ Toastform

Ingredients

Für den Hefeteig mit Trockenhefe

  • 430 g Mehl plus extra zum Bestäuben
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • Teelöffel Trockenhefe (1 Packung Trockenhefe (7 g)

Für die Bärlauch-Käse-Mischung

  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 150 g geriebenen Käse
  • 150 g Bärlauch
  • ½ Teelöffel Salz

Instructions

  • Als erstes die Kastenform einfetten und mit Backpapier auslegen. Mit Hilfe der Klammern die Seiten befestigen, damit das Backpapier nicht weg rutscht. Als nächstes die Hefe, den Zucker und ca. einen Esslöffel Mehl (von der angegebenen Menge) in das Gefäß mit lauwarmen Wasser geben. Mit einem Löffel gut umrühren und die Mischung für ca.10 Minuten stehen lassen.
  • In der Zwischenzeit das restliche Mehl, Salz und Olivenöl in eine große Schüssel geben. Dann die Hefemischung dazugeben. Die Zutaten zusammen mischen und sehr gut kneten.
    Normalerweise knete ich meinen Hefeteig so: Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
    – Mit der Küchenmaschine knete ich den Teig 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
    – Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Hände mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.
  • Den Hefeteig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel sowie die Oberfläche des Teiges mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben bzw. ölen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und den Hefeteig bei Zimmertemperatur für mindestens 45 Minuten gehen lassen oder bis er sich verdoppelt hat.
  • In der Zwischenzeit den Bärlauch in die Küchenspüle geben und mit fließend kaltem Wasser sehr gut waschen, danach die Blätter abschütteln und in ein großes Sieb zum Abtropfen geben.
  • Kurz vor Ende der Aufgehzeit den Bärlauch fein hacken und den Käse reiben, falls ihr, wie ich, ungeriebenen Käse benutzt. Dann den gehackten Bärlauch, den Käse sowie das Olivenöl in eine leere Schüssel geben. Mit einem Löffel gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nachdem der Teig für 45 Minuten aufgegangen ist, kippt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Silikon-matte oder ein Schneidbrett. Den Teig mit leicht bemehlten Händen zu einer langen Rolle vorsichtig (damit die Luftblasen im Hefeteig bleiben, um am Ende ein schön fluffiges und luftiges Brot zu haben) formen.
  • Danach die Rolle in ungefähr 10 Teigteilchen schneiden und jedes Teigteilchen in der Bärlauch - Käse Mischung wenden, so dass jedes Teilchen von der Masse schön bedeckt ist. Anschließend in eine Kastenform/ Toastform (oder nach Belieben) nebeneinander geben. Falls etwas Bärlauch-Käse-Mischung übrig geblieben ist, einfach diese auf den schon in Bärlauch gewendeten Teig (in Kastenform) darüber streuen. Zugedeckt für weitere 20 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen den Backofen auf 200 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Und danach für ca. 30 Minuten backen oder bis die Oberfläche schön goldbraun ist. Das Brot aus der Form nehmen und genießen. Dieses Brot bleibt auch nach 3 Tagen locker, fluffig, saftig, und leicht. Einfach das Brot mit einem Küchentuch bedecken.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar oder teilt mit mir eure Kreationen auf Facebook oder Instagram.

 

Sharing is caring!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.