Skip to Content

Bärlauch einfrieren und auftauen

Bärlauch einfrieren und auftauen

Bärlauch einfrieren und auftauen: Das Einfrieren von Bärlauch ist eine großartige Möglichkeit, Bärlauch zu konservieren. Denn Bärlauch lässt sich sehr gut einfrieren.

Im Frühling sammeln wir jede Menge Bärlauch und verarbeiten ihn zu Pesto, Salz, Butter, kochen und backen damit oder wir frieren welchen ein für die Bärlauchkarge Zeit.

Das Einfrieren des Bärlauchs ist ganz einfach. Dafür wird Bärlauch gründlich gewachsen, abgetrocknet, gehackt und portionsweise eingefroren. So habt ihr den Bärlauch immer parat und ihr könnt jederzeit etwas mit Bärlauch zaubern.

Eingefrorener Bärlauch kommt bei uns meist im Sommer zum Einsatz, vor allem wenn wir grillen, oder wenn wir Lust auf ein nach Bärlauch duftendes, frisch gebackenes, Brot haben.

Bärlauch einfrieren und auftauen – so geht‘s

Als erstes wird Bärlauch gewaschen. Einfach den Bärlauch in die Küchenspüle geben und mit fließend kaltem Wasser sehr gut waschen, danach die Blätter abschütteln und in ein großes Sieb zum Abtropfen geben.

Danach die Bärlauch Blätter trockentupfen und grob hacken. 

Anschließend portionsweise in beschriftete Gefrierbeutel einpacken und bis zu einem Jahr einfrieren.

Wenn ich TK-Bärlauch zur Verfeinerung von Soßen benutze, gebe ich diesen einfach im gefrorenen Zustand in den Topf.

Aber wenn ich ihn weiterverarbeite, um bspw. Bärlauchbrot oder Kräuterbutter zu machen, dann lasse ich TK – Bärlauch zuvor bei Zimmertemperatur auftauen.

Bärlauch einfrieren und auftauen

Das Einfrieren von Bärlauch ist eine großartige Möglichkeit, Bärlauch zu konservieren. Denn Bärlauch lässt sich sehr gut einfrieren.
Vorbereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Rezepte
Land & Region: Europa
Keyword: Baerlauch einfrieren, Bärlauch verarbeiten, Haltbarmachen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • beschriftete Gefrierbeutel

Zutaten

  • frischen Bärlauch

Anleitungen

  • Als erstes wird Bärlauch gewaschen. Einfach den Bärlauch in die Küchenspüle geben und mit fließend kaltem Wasser sehr gut waschen, danach die Blätter abschütteln und in ein großes Sieb zum Abtropfen geben.
  • Danach die Bärlauch Blätter trockentupfen und grob hacken. Anschließend portionsweise in beschriftete Gefrierbeutel einpacken und bis zu einem Jahr einfrieren.
  • Wenn ich TK-Bärlauch zur Verfeinerung von Soßen benutze, gebe ich diesen einfach im gefrorenen Zustand in den Topf. Aber wenn ich ihn weiterverarbeite, um bspw. Bärlauchbrot oder Kräuterbutter zu machen, dann lasse ich TK - Bärlauch zuvor bei Zimmertemperatur auftauen.

Hat euch diese Anleitung gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.