Milchtarte

Sharing is caring!

Milchtarte, auch bekannt als Melktert auf Afrikaans ist eine Südafrikanische Nachspeise, die genauso beliebt in Namibia ist wie Malva Pudding. Das liegt daran, dass Namibia mehr als 60 Jahre lang von Südafrika beherrscht wurde und Südafrika immer noch als eine Art ,,kultureller großer Bruder“ für Namibia gilt.

Was ist Melktert

Melktert ist im Grunde eine Pudding Tarte mit feinem Zimt- und Vanillegeschmack. Die hübsche, cremige und leckere Tarte entsteht aus einem köstlichen Boden, der blindgebacken wurde, bevor er mit selbstgemachtem Vanille – Zimt – Pudding gefüllt wurde und kurz vor dem Servieren noch mit gemahlenem Zimt bestreut wurde. Richtig lecker!! Die Milchtarte ist sehr einfach zuzubereiten und ihr braucht nur eine handvoll Zutaten, die Ihr sicherlich schon zuhause habt.

Normalerweise wird Milch zusammen mit Zimtstange aufgekocht, bevor eine Mischung aus Mehl, Speisestärke, ganzen Eiern und Vanilleextrakt dazu kommt. Ganz am Ende kommt in den Pudding noch ein Klecks Butter. Ich allerdings benutze das Mark einer Vanilleschote sowie die ausgekratzte Vanilleschote, koche diese zusammen mit Zimtstange und Milch auf und lasse die Mischung während des Backens und Abkühlens der Tarte für mindestens zwei Stunden ziehen, damit Zimt- und Vanillegeschmack noch intensiver werden.

Ihr braucht

Für den Tarteteig

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter, weich
  • 1 ein mittelgroßes Ei
  • 1 Prise Salz
  • 65 g Zucker
  • 1 Teelöffel Backpulver

Für die Zimt – Vanillepudding Füllung

  • 30 g Speisestärke
  • 30 g Mehl
  • 85 g Zucker
  • 650 ml Milch
  • 1 Zimtstange
  • Mark einer Vanilleschote plus ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 30 g Butter

Ihr braucht auch

  • zwei Backpapiere
  • eine Tarteform
  • etwas Zimtpulver zum Bestreuen vorm Servieren
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Südafrikanisches Melktert Rezept mit Schritt – für – Schritt Anleitung

Den Tarteteig herstellen

Als erstes das Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen und sieben. Als nächstes Butter, Zucker, das Ei und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und (mit dem Schneebesen bzw. Handrührgerät) cremig schlagen. Danach die Mehlmischung dazugeben und mit den Händen oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Backpapier oder ähnliches einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Füllung vorbereiten

Währenddessen bereiten wir einen Teil der Füllung vor. Die Vanilleschote längs mit der Messerspitze aufschneiden und die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und zusammen mit Zucker schön mischen.

Als nächstes Zucker und dreiviertel der Milch sowie die Zimtstange und die ausgekratzte Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Den Tarteteig ausrollen und blind backen

Den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze erhitzen.

Danach den Tarteteig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Backpapieren ausrollen. So auszurollen macht das Leben einfacher. 🙂 Aber wenn ihr wollt, könnt ihr ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einer bemehlten Holznudel ausrollen.

Das obere Backpapier vom ausgerollten Teig nehmen und das Backpapier mit dem ausgerollten Teig so in die Form geben. Den Teig schön in die Form drücken und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.


Danach Backpapier auf den Teig legen, mit Hülsenfrüchten bedecken und für ca. 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Danach den Tarteboden vollständig abkühlen lassen.

Milchtarte Füllung weiter machen

Nach 2 Stunden Zimt – Vanille- Milchmischung wieder erhitzen und Vanilleschote und Zimtstange entfernen.


Danach Speisestärke, Mehl, Ei und übriggebliebene Milch in eine Schüssel geben und glattrühren.

Die Stärke-Mehlmischung in den Topf gießen und während ständigen Rührens zum Kochen bringen oder bis die Masse angedickt ist.

Butter einrühren und die Füllung sofort auf den schon gekühlten gebackenen Tarteboden streichen. Für mindestens eine Stunde auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Anschließend in den Kühlschrank stellen bis die Füllung vollständig fest geworden ist.

Kurz vorm Servieren mit Zimt bestreuen und genießen.


– Normalerweise backe ich meine Milchtarte am frühen Abend und lasse sie über Nacht im Kühlschrank.

Milchtarte

Die hübsche, cremige und leckere Tarte entsteht aus einem köstlichen Boden, der blindgebacken wurde, bevor er mit selbstgemachtem Vanille - Zimt - Pudding gefüllt wurde und kurz vor dem Servieren noch mit gemahlenem Zimt bestreut wurde. Richtig lecker!!
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Backen, Süßspeise
Land & Region: Afrikanische Küche, Botswana, Namibia, Südafrika
Keyword: Afrikanische Nachspeise, Melktert, Südafrikanische Milchtarte, Tarte
Portionen: 8 Portionen
Autor: Ester from esterkocht.com

Equipment

  • eine Tarteform

Zutaten

Für den Tarteteig

  • 250 g Mehl
  • 1 mittelgroßes Ei
  • 125 g Butter
  • 1 prise Salz
  • 65 g Zucker
  • 1 Teelöffel Backpulver

Für die Zimt - Vanillepudding Füllung

  • 30 g Speisestärke
  • 30 g Mehl
  • 85 g Zucker
  • 650 ml Milch
  • 1 Zimtstange
  • Mark einer Vanilleschote plus ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 30 g Butter

Ihr braucht auch

  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • etwas Zimtpulver zum Bestreuen vorm Servieren

Anleitungen

  • Als erstes das Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen und sieben. Als nächstes Butter, Zucker, das Ei und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und (mit dem Schneebesen bzw. Handrührgerät) cremig schlagen. Danach die Mehlmischung dazugeben und mit den Händen oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Backpapier oder ähnliches einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Währenddessen bereiten wir einen Teil der Füllung vor. Die Vanilleschote längs mit der Messerspitze aufschneiden und die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und zusammen mit Zucker schön mischen. Als nächstes Zucker und dreiviertel der Milch sowie die Zimtstange und die ausgekratzte Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Danach den Tarteteig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Backpapieren ausrollen. So auszurollen macht das Leben einfacher. 🙂 Aber wenn ihr wollt, könnt ihr ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einer bemehlten Holznudel ausrollen.
  • Das obere Backpapier vom ausgerollten Teig nehmen und das Backpapier mit dem ausgerollten Teig so in die Form geben. Den Teig schön in die Form drücken und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Danach Backpapier auf den Teig legen, mit Hülsenfrüchten bedecken und für ca. 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Danach den Tarteboden vollständig abkühlen lassen.
  • Nach 2 Stunden Zimt – Vanille- Milchmischung wieder erhitzen und Vanilleschote und Zimtstange entfernen. Danach Speisestärke, Mehl, Ei und übriggebliebene Milch in eine Schüssel geben und glattrühren. Die Stärke-Mehlmischung in den Topf gießen und während ständigen Rührens zum Kochen bringen oder bis die Masse angedickt ist. Butter einrühren und die Füllung sofort auf den schon gekühlten gebackenen Tarteboden streichen. Für mindestens eine Stunde auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Anschließend in den Kühlschrank stellen bis die Füllung vollständig fest geworden ist. Kurz vorm Servieren mit Zimt bestreuen und genießen.

Notizen

  • Normalerweise backe ich meine Milchtarte am frühen Abend und lasse sie über Nacht im Kühlschrank.

Habt ihr das Rezept nachgekocht? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar oder teilt mit mir eure Kreationen auf Facebook oder Instagram.

Sharing is caring!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.