Skip to Content

Butterkuchen mit Trockenhefe und Sahne

Butterkuchen mit Trockenhefe und Sahne

Ein Butterkuchen mit Suchtgefahr, dieser Butterkuchen mit Trockenhefe und Sahne ist richtig schön locker, saftig und unheimlich lecker. Wenn ihr anfangt ihn zu essen, hört ihr nicht auf.

Dieser Butterkuchen kommt bei der ganzen Familie sehr gut an. Er besteht aus einem leckeren Hefeteig mit Trockenhefe und wenig Zucker.

Nach zwei Stunden Aufgehzeit wurde er mit Butterstückchen und gehobelten Mandeln und Zucker bestreut. Sofort nach dem Backen wurde er mit Sahne begossen. Richtig lecker aber natürlich auch sehr üppig.

Mit diesem Butterkuchen mit Trockenhefe und Sahne Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung und vielen Tipps, gelingen euch der Hefeteig garantiert. Auch denjenigen, die normalerweise Pech mit Hefeteig haben.

Ihr braucht für den saftigen Butterkuchen mit Sahne

für den süßen Hefeteig mit Trockenhefe

  • 500 g Mehl
  • 2 mittelgroße Eier, Zimmertemperatur
  • 80 g Zucker
  • 85 g Butter
  • 1 1/2 Päckchen Trockenhefe (11 g)
  • 225 ml Milch
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Vanille Paste
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl plus extra zum Einfetten

Vanille: Für diesen Butterkuchen wurde Vanillepaste benutzt, aber wer mag kann auch Mark einer Vanilleschote, etwa eine Teelöffel Vanilleextrakt oder etwa 2 Esslöffel Vanillezucker nehmen. Falls ihr Vanillezucker benutzt, einfach die normalen Zuckermenge um 2 Esslöffel Zucker reduzieren.

Für das Topping

  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 50 g Zucker
  • Ca. 130 g Butter, kalt
  • 200 g Schlagsahne

Butter Kuchen Blech mit Schritt für Schritt Anleitung

Herstellung von süßem Hefeteig mit Trockenhefe

Als erstes wird die Milch in eine Mikrowellen geeignete Schüssel gegeben und in der Mikrowelle leicht erwärmt. Wer mag, kann hierfür auch den Herd benutzen.

Als nächstes Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in das Mehl machen. Die Hälfte der lauwarmen Milch in die Mulde gießen, damit die Trockenhefe aktiviert werden kann.

Anschließend gebt ihr die Butter in die restliche Milch aus der Mikrowelle und lasst sie in der Mikrowelle zergehen. Zwischendurch rühren, bis die Butter komplett geschmolzen ist.

In der Zwischenzeit Hefe und ca.1 Esslöffel Zucker von der angegebenen Menge in die Mulde geben, leicht rühren und die Mischung für 10 Minuten stehen lassen.

  • Für dieses Rezept nahm ich Trockenhefe, aber wer mag, kann auch ca. 33 g frische Hefe nehmen. Einfach am Anfang die frische Hefe bröseln, mit 1 Esslöffel Zucker (von der angegebenen Menge) mischen und stehen lassen, bis die Mischung flüssig ist. Danach dem Rezept folgen, wie es geschrieben ist.

Dann die Hefemischung mit Mehl in der Schüssel bedecken. Danach den restlichen Zucker, die Eier, die Vanillepaste und das Salz dazugeben. Jetzt beginnt ihr, die Zutaten zusammen zu mischen, während ihr die lauwarme Milch-Butter Mischung langsam hinzufügt.

Es ist sehr wichtig, dass die Mischung aus Milch und Butter lauwarm und nicht zu heiß ist. Als nächstes fügt ihr während des Teigknetens langsam Sonnenblumenöl hinzu. Den Teig gut kneten.

Hefeteig kneten

Grundsätzlich knete ich alle meine Hefeteige so, egal ob süß oder herzhaft:

  • Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
  • Mit der Küchenmaschine knete ich den Teig 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
  • Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Hände mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.).

Den Teig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und bei Zimmertemperatur für ca. 1 ½ Stunden gehen lassen oder bis sich der Hefeteig deutlich verdoppelt hat.

Hefeteig in Form ziehen und backen

Nach ca. 90 Minuten Aufgehzeit den Teig auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech kippen und ihn mit geölten Händen auf dem Blech auseinanderziehen. Mit Abdeckfolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und für weitere 20 Minuten gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Nun die Fingerspitzen mit etwas Öl benetzen und Mulden in den Teig drücken.

Danach kalte Butterwürfelchen in die Mulden geben. Danach den Zucker gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen gefolgt von gehobelten Mandeln.

Ca. für 25 Minuten backen. Sofort nach dem Backen den Kuchen gleichmäßig mit Sahne begießen. Abkühlen lassen und genießen.

Dieser Butterkuchen bleibt auch nach 3 Tagen locker und saftig. Einfach das Backblech mit dem Kuchen mit einem Küchentuch bedecken.

Rezept drucken
5 from 1 vote

Butterkuchen mit Trockenhefe und Sahne

Ein Butterkuchen mit Suchtgefahr, dieser Butterkuchen mit Trockenhefe und Sahne ist richtig schön locker, saftig und unheimlich lecker. Mit diesem Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung und vielen Tipps, gelingen euch der Hefeteig garantiert. Auch denjenigen, die normalerweise Pech mit Hefeteig haben.
Vorbereitungszeit35 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Aufgehzeit1 Std. 50 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 50 Min.
Gericht: Backen, Kuchen
Land & Region: Deutschland, Europa
Keyword: Butter Kuchen Blech, Butterkuchen mit Sahne, Omas Butterkuchen, Saftiger Butterkuchen, Zuckerkuchen
Portionen: 12 Portionen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • Ein Backblech Groß
  • ein Backpapier
  • Schüsseln

Zutaten

Für den süßen Hefeteig mit Trockenhefe

  • 500 g Mehl
  • 2 mittelgroße Eier Zimmertemperatur
  • 80 g Zucker
  • 85 g Butter
  • 1 ½ Päckchen Trockenhefe (11 g)
  • 225 ml Milch
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Vanille Paste/ Mark einer Vanilleschote oder 2 Esslöffel Vanille Zucker (SIEHE NOTIZEN)
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl plus extra zum Einfetten

Für das Topping

  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 50 g Zucker
  • ca. 130 g Butter kalt
  • 200 g Schlagsahne

Anleitungen

  • Als erstes wird die Milch in eine Mikrowelle geeignete Schüssel gegeben und in der Mikrowelle leicht erwärmt. Wer mag, kann hierfür auch den Herd benutzen. Als nächstes Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in das Mehl machen. Die Hälfte der lauwarmen Milch in die Mulde gießen, damit die Trockenhefe aktiviert werden kann.
  • Anschließend gebt ihr die Butter in die restliche Milch aus der Mikrowelle und lasst sie in der Mikrowelle zergehen. Zwischendurch rühren, bis die Butter komplett geschmolzen ist.
    In der Zwischenzeit Hefe und ca.1 Esslöffel Zucker von der angegebenen Menge in die Mulde geben, leicht rühren und die Mischung für 10 Minuten stehen lassen.
  • Dann die Hefemischung mit Mehl in der Schüssel bedecken. Danach den restlichen Zucker, die Eier, die Vanillepaste und das Salz dazugeben. Jetzt beginnt ihr, die Zutaten zusammen zu mischen, während ihr die lauwarme Milch-Butter Mischung langsam hinzufügt. Es ist sehr wichtig, dass die Mischung aus Milch und Butter lauwarm und nicht zu heiß ist. Als nächstes fügt ihr während des Teigknetens langsam Sonnenblumenöl hinzu. Den Teig gut kneten.
  • Grundsätzlich knete ich alle meine Hefeteige so, egal ob süß oder herzhaft:
    Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
    Mit der Küchenmaschine knete ich den Teig 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
    Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Hände mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.).
  • Den Teig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und bei Zimmertemperatur für ca. 1 ½ Stunden gehen lassen oder bis sich der Hefeteig deutlich verdoppelt hat.
  • Nach ca. 90 Minuten Aufgehzeit den Teig auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech kippen und ihn mit geölten Händen auf dem Blech auseinanderziehen. Mit Abdeckfolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und für weitere 20 Minuten gehen lassen.
    Währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze erhitzen.
  • Nun die Fingerspitzen mit etwas Öl benetzen und Mulden in den Teig drücken. Danach kalte Butterwürfelchen in die Mulden geben. Danach den Zucker gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen gefolgt von gehobelten Mandeln und ca. für 25 Minuten backen. Sofort nach dem Backen den Kuchen gleichmäßig mit Sahne begießen und abkühlen lassen.
  • Sofort nach dem Backen den Kuchen gleichmäßig mit Sahne begießen und abkühlen lassen. Dieser Butterkuchen bleibt auch nach 3 Tagen locker und saftig. Einfach das Backblech mit dem Kuchen mit einem Küchentuch bedecken.

Notizen

  • Für dieses Rezept nahm ich Trockenhefe, aber wer mag, kann auch ca. 33 g frische Hefe nehmen. Einfach am Anfang die frische Hefe bröseln, mit 1 Esslöffel Zucker (von der angegebenen Menge) mischen und stehen lassen, bis die Mischung flüssig ist. Danach dem Rezept folgen, wie es geschrieben ist.
  • Für diesen Butterkuchen wurde Vanillepaste benutzt, aber wer mag kann auch Mark einer Vanilleschote, etwa eine Teelöffel Vanilleextrakt oder etwa 2 Esslöffel Vanillezucker nehmen. Falls ihr Vanillezucker benutzt, einfach die normalen Zuckermenge um 2 Esslöffel Zucker reduzieren.

Habt ihr dieses Butterkuchen mit Trockenhefe und Sahne Rezept ausprobiert? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung. 

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Claudia

Tuesday 26th of April 2022

Toller Kuchen! Mit diesem Rezept ist mir endlich auch mal ein Hefeteig gelungen ;-)

Ester

Monday 2nd of May 2022

Oh wie schön, das freut mich wirklich sehr, liebe Claudia! :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.