Skip to Content

Momos Rezept Vegan mit Sesamsoße

Momos Rezept Vegan mit Sesamsoße

Vor zwei Jahren postete ich das Rezept von nepalesischen Teigtaschen, auch bekannt als Momos, gefüllt mit Hackfleisch. Da es sehr gut ankam, entschied ich mich auch die vegetarische Version von Momos zu posten. Dazu holte ich meine Freundin Kabita aus Nepal ins Boot, um mich dabei zu unterstützen.

Momos (gedämpfte Teigtaschen) ist eines der beliebtesten Gerichte Nepals, das als Vorspeise, Snack oder Hauptgericht gegessen werden kann. Die Teigtaschen können mit Fleisch oder Gemüsefüllung zubereitet werden. Heute zeigen wir euch wie ihr ganz einfach zuhause vegetarische Momos mit Kohl zubereiten könnt. Serviert werden die Teigtaschen traditionell mit Sesamsoße. 

Dieses vegetarische Momos Rezept in der Kombination mit einer leicht süßlichen Sesamsoße schmeckt superlecker. Auch mein Mann, der kein Kohl Fan ist, mag sie gerne.

Wenn Kabita und ich Momos zusammen machen, lässt Kabita den Teig für ca.10 Minuten ruhen. Aber nachdem ich mehrmals Momos zuhause allein gemacht habe, stellte ich fest, dass der Teig schön elastisch und dadurch einfacher in Teigtaschen zu formen ist, wenn er für eine Stunde geruht hat.

Also lasst euren Teig ruhig länger als im Rezept angegeben bei Raumtemperatur ruhen. Vor allem für Teigtaschen Neulinge könnte sich das auszahlen.

Mit diesem Momos Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung inklusive Bildern gelingen euch die Momos garantiert.

Ihr braucht für den Teigtaschen Teig

  • 300 g Mehl
  • 150 ml Wasser, Zimmertemperatur

Für die Teigtaschen Füllung

  • 475 g Weißkohl
  • 1 ½ Teelöffel Salz
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • • 15 g Koriander, frisch

Für die Tomaten – Sesamsoße

  • 70 g Sesamsamen
  • 125 g Tomaten – Ketchup
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl zum Braten
  • ½ Esslöffel Zucker
  • ½ kleine Zwiebel

 Nepalesische gedämpfte Teigtaschen Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Teigtaschen Füllung zubereiten

Als erstes bereitet ihr die Füllung vor. Es ist sehr wichtig, dass Koriander und Zwiebel ganz fein gehackt bzw. geschnitten sind. Als nächstes die äußeren Blätter vom Kohl entfernen und dann sehr fein schneiden.

Wir haben den Weißkohl mit einer Vierkantreibe gerieben. Salz, Sonnenblumenöl, Kreuzkümmel sowie den fein geschnittenen Kohl, Zwiebeln und die Hälfte vom Koriander (die andere Hälfte ist zum Garnieren von der Soße) in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Mit Frischhaltefolie zudecken und kühl stellen.

Sesam rösten

Sesamsamen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis die Samen eine hellbraune Farbe haben. Dabei öfter umrühren, damit die Samen nicht verbrennen.

Es ist sehr wichtig, eine kleine Menge Samen zu rösten. Auf einen Teller kippen und abkühlen lassen. Den Vorgang wiederholen, bis alle Samen geröstet sind. Die Samen mit Hilfe von einer Küchenmaschine oder einem Mixer mahlen.

Wer mag, kann auch einen Mörser mit Stößel verwenden.

Teigtaschen Teig herstellen

Das Mehl und das Wasser in eine Schüssel geben und zu einem Teig vermengen. Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche kippen und für 3 Minuten kneten. Teig zudecken und für mindestens 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Sesamtomatensoße zubereiten.

Sesamsoße zubereiten

Zwiebel in feine Würfel schneiden. Dann das Öl in eine Pfanne oder einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erhitzen, bis es beginnt zu schimmern.

Die Zwiebeln dazugeben und braten, bis sie schön braun sind. Die Hitze auf die niedrigste Temperaturstufe auf dem Herd reduzieren. Gemahlene Sesamsamen zufügen und danach Ketchup sowie Zucker unterrühren. Für 3 Minuten köcheln lassen (nicht vergessen zu rühren) und vom Herd nehmen.

Dumpling – Teig ausrollen, füllen und Teigtaschen falten

Nach 10 Minuten Ruhezeit den Teig in zwei Teile teilen. Einen Teil wieder zudecken, damit er nicht austrocknet. Den übrigen Teig in je 15 g Bällchen teilen.

Nun auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche die Teigbällchen mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Einen Wrapper mit der linken Hand halten. Mit der rechten Hand einen Esslöffel nehmen und ca. 1 Löffel von der Kohlmischung in die Mitte des Wrappers geben.

Den rechten Zeigefinger ins Wasser tauchen und den Wrapperumrand betupfen. Und jetzt falten wir die Momos. Einfach den Daumen der linken Hand auf die Füllung legen und mit der rechten Hand um den Daumen falten.

Immer etwas vom Wrapperumrand (Teigumrand) nehmen und zusammenfalten, bis die Füllung ringsum eingeschlossen ist (siehe Fotos und Video). Die gefalteten Momos auf den geölten oder bemehlten Teller legen. Den Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist und alle Wrappers gefaltet sind.

Das Wasser in einem Kartoffeldämpfer zum Kochen bringen. Nun den Dampfeinsatz mit Öl bepinseln und die Momos in den Dampfeinsatz einlegen.

Es ist wichtig, dass ihr genügend Platz zwischen den Momos lasst, da sie sich ausdehnen. Für 10 Minuten dämpfen. Nach 10 Minuten die Dampfeinsätze drehen und für 5 weitere Minuten dampfen.

(Wir haben einen Kartoffeldämpfer mit 3 Etagen benutzt, deshalb haben wir die Dampfeinsätze getauscht). Den Vorgang wiederholen, bis alle Momos gedampft sind.

Mit Sesamsoße sofort servieren. Die Momos schmecken am besten, wenn sie warm sind.

Ein paar Tipps

Falls ihr keinen Kartoffeldämpfer habt, einfach einen Topf zu einem Drittel mit Wasser füllen und mit Alufolie zudecken. Mit Hilfe von einem Zahnstocher kleinere Löcher rein stoßen. (Bitte nicht zu viele).

Das Wasser zum Kochen bringen. Aluminiumfolie mit Öl bepinseln und die Momos darauf arrangieren. Mit dem Deckel zudecken und für 15 Minuten dämpfen. Den Vorgang wiederholen, bis alle Momos gedämpft sind.

Momos Rezept Vegan mit Sesamsoße

Dieses vegetarische Momos Rezept in der Kombination mit einer leicht süßlichen Sesamsoße schmeckt superlecker. Auch mein Mann, der kein Kohl Fan ist, mag sie gerne. Mit diesem Momos Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung inklusive Bildern gelingen euch die Momos garantiert.
Vorbereitungszeit55 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 25 Min.
Gericht: Fingerfood, Hauptgericht, Snack, Vorspeise
Land & Region: Asien, Nepal
Keyword: gedämpfte Teigtaschen, Nepalesische Küche, Teigtaschen vegan, vegetarische Teigtaschen Füllung
Portionen: 30 Momos
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • einen Kartoffeldämpfer (oder mittleren Topf mit Deckel und Alufolie)
  • ein Nudelholz
  • Eine Reibe

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 150 ml Wasser Zimmertemperatur

Für die vegetarische Teigtaschen Füllung

  • ca. 475 g Kohl
  • 1 ½ Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel klein
  • 15 g frischen Koriander

Für die Sesamsoße

  • 70 g Sesamsamen
  • 125 g Ketchup
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • ½ Esslöffel Zucker
  • ½ kleine Zwiebel

Anleitungen

  • Als erstes bereitet ihr die Füllung vor. Es ist sehr wichtig, dass Koriander und Zwiebel ganz fein gehackt bzw. geschnitten sind. Als nächstes die äußeren Blätter vom Kohl entfernen und dann sehr fein schneiden. Wir haben den Kohl mit einer Vierkantreibe gerieben. Salz, Sonnenblumenöl, Kreuzkümmel sowie den fein geschnittenen Kohl, Zwiebeln und die Hälfte vom Koriander (die andere Hälfte ist zum Garnieren von der Soße) in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Mit Frischhaltefolie zudecken und kühl stellen.
  • Sesamsamen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis die Samen eine hellbraune Farbe haben. Dabei öfter umrühren, damit die Samen nicht verbrennen. Es ist sehr wichtig, eine kleine Menge Samen zu rösten. Auf einen Teller kippen und abkühlen lassen. Den Vorgang wiederholen, bis alle Samen geröstet sind. Die Samen mit Hilfe von einer Küchenmaschine oder einem Mixer mahlen.
  • Das Mehl und das Wasser in eine Schüssel geben und zu einem Teig vermengen. Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche kippen und für 3 Minuten kneten. Teig zudecken und für mindestens 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Sesamtomatensoße zubereiten.
  • Zwiebel in feine Würfel schneiden. Dann das Öl in eine Pfanne oder einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erhitzen, bis es beginnt zu schimmern. Die Zwiebeln dazugeben und braten, bis sie schön braun sind. Die Hitze auf die niedrigste Temperaturstufe auf dem Herd reduzieren. Gemahlene Sesamsamen zufügen und danach Ketchup sowie Zucker unterrühren. Für 3 Minuten köcheln lassen (nicht vergessen zu rühren) und vom Herd nehmen.
  • Nach 10 Minuten Ruhezeit den Teig in zwei Teile teilen. Einen Teil wieder zudecken, damit er nicht austrocknet. Den übrigen Teig in je 15 g Bällchen teilen. Nun auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche die Teigbällchen mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  • Einen Wrapper mit der linken Hand halten. Mit der rechten Hand einen Esslöffel nehmen und ca. 1 Löffel von der Kohlmischung in die Mitte des Wrappers geben. Den rechten Zeigefinger ins Wasser tauchen und den Wrapperumrand betupfen. Und jetzt falten wir die Momos.
    Einfach den Daumen der linken Hand auf die Füllung legen und mit der rechten Hand um den Daumen falten. Immer etwas vom Wrapperumrand (Teigumrand) nehmen und zusammenfalten, bis die Füllung ringsum eingeschlossen ist (siehe Fotos und Video). Die gefalteten Momos auf den geölten oder bemehlten Teller legen. Den Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist und alle Wrappers gefaltet sind.
  • 7. Das Wasser in einem Kartoffeldämpfer zum Kochen bringen. Nun den Dampfeinsatz mit Öl bepinseln und die Momos in den Dampfeinsatz einlegen. Es ist wichtig, dass ihr genügend Platz zwischen den Momos lasst, da sie sich ausdehnen. Für 10 Minuten dämpfen. Nach 10 Minuten die Dampfeinsätze drehen und für 5 weitere Minuten dampfen. (Wir haben einen Kartoffeldämpfer mit 3 Etagen benutzt, deshalb haben wir die Dampfeinsätze getauscht). Den Vorgang wiederholen, bis alle Momos gedampft sind. Mit Sesamsoße sofort servieren. Die Momos schmecken am besten, wenn sie warm sind.

Video

Notizen

  • Wer mag, kann auch einen Mörser mit Stößel verwenden, um die Samen zu zerkleinern.
  • Wer mag, kann auch den ganzen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zum Rechteck ausrollen und mit einem runden Plätzchenausstecher (mit einem Durchmesser von 5 cm ) ausstechen.
  • Falls ihr keinen Kartoffeldämpfer habt, einfach einen Topf zu einem Drittel mit Wasser füllen und mit Alufolie zudecken. Mit Hilfe von einem Zahnstocher kleinere Löcher rein stoßen. (Bitte nicht zu viele). Das Wasser zum Kochen bringen. Aluminiumfolie mit Öl bepinseln und die Momos darauf arrangieren. Mit dem Deckel zudecken und für 15 Minuten dämpfen. Den Vorgang wiederholen, bis alle Momos gedämpft sind.

Habt ihr dieses vegane Momos Rezept ausprobiert? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.