Skip to Content

Französischer Birnenkuchen mit Rührteig

Französischer Birnenkuchen mit Rührteig

Dieser französische Birnenkuchen mit Rührteig, auch bekannt als Flan aux Poires, (wobei er mehr Pudding als Kuchen ist), ist unglaublich lecker (Achtung Suchgefahr!!), fruchtig, saftig, einfach und schnell gemacht! Eine großartige Art, Birnen zu verwerten, wenn sie reif sind.

Meine Schwiegermutter bekam dieses Rezept von einer französischen Familie vor fast 30 Jahren während ihres Sommerurlaubs in St- Pardoux und seitdem ist es ein Familienklassiker geworden.

Das Originalrezept ist sehr süß und verwendet Rum. Wegen der Kinder habe ich Rum weggelassen. Da wir nicht allzu viel Zucker konsumieren, wurde die Zucker Menge auch reduziert.

Ihr braucht

  • 200 g Mehl
  • 190 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 500 ml Milch, Zimmertemperatur
  • 4 mittelgroße Eier, Zimmertemperatur
  • 1 kg Birnen, gut reif
  • 100 g Butter, Zimmertemperatur
  • 2 Esslöffel gehobelte Mandeln

Ihr braucht auch

  • eine halbe Zitrone

Birnenkuchen mit frischen Birnen in der Auflaufform zubereiten -so geht es

Als erstes Wasser in eine Schüssel zu geben. Den Saft einer halben Zitrone auspressen. Ins Wasser einrühren und beiseitestellen.

Als nächstes die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend in die Schüssel mit Zitronenwasser geben. Das Einlegen der Birnen ins Zitronenwasser verhindert, dass die Birnen braun werden.

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze erhitzen. Die Butter und die Hälfte der Milch in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter Mischung etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Eier trennen und in zwei unterschiedliche Schüsseln geben. Salz in die Schüssel mit Eiweiß geben und schaumig schlagen.

Mehl, Zucker, die restliche Milch, 1 EL Vanillezucker und Backpulver in die Schüssel mit dem Eigelb geben und cremig schlagen. Dann die lauwarme Milch-Butter-Mischung dazugeben und verrühren. Nun Eiweiß mit Hilfe eines Teigschabers vorsichtig unterheben.

Hinweis: Der Teig ist relativ flüssig, genauso wie beim Malva Pudding, aber bitte fügt kein extra Mehl hinzu.

Die zuvor in Zitronenwasser gegeben Birnen mit Hilfe eines Siebes abtropfen lassen und in einer gefetteten tieferen Auflaufform verteilen. Den Teig über die Birnen gießen und für fünf Minuten ruhen lassen.

Danach die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen stellen und für 45 Minuten backen. 15 Minuten vor Ende der Backzeit die gehobelten Mandeln gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Sofort nach dem Backen mit dem restlichen Vanillezucker bestreuen.

Den Kuchen wieder in den warmen Ofen geben, die Ofentür zuschließen und den Kuchen für mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Guten Appetit!!

Ein paar Tipps

  • Wenn ihr die Auflaufform nach dem Backen bewegt, werdet ihr feststellen, dass der Kuchen noch nicht ganz fest ist, aber nach 30 Minuten im noch warmen, aber ausgeschalteten Ofen wird er schön fest. Es ist also nicht nötig, den Kuchen mit einem Zahnstocher oder Ähnlichem anzustechen, um herauszufinden, ob er fertig gebacken ist oder nicht.
  • Dieses Rezept funktioniert auch mit anderen Früchten wie Pfirsichen oder Äpfeln wunderbar. Es ist nur wichtig, dass ihr die Früchte klein schneidet.

Französischer Birnenkuchen mit Rührteig

Dieser französische Birnenkuchen mit Rührteig, auch bekannt als Flan aux Poires, (wobei er mehr Pudding als Kuchen ist), ist unglaublich lecker (Achtung Suchgefahr!!), fruchtig, saftig, einfach und schnell gemacht! Eine großartige Art, Birnen zu verwerten, wenn sie reif sind.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Ruhezeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Backen, Dessert, Kuchen
Land & Region: Europa, Frankreich
Keyword: französischer Birnenkuchen Rezept, saftiger Birnenkuchen einfach
Portionen: 12 Portionen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • eine Auflaufform 8ich habe eine 23 x 35 cm benutzt)
  • einen Teigschaber
  • Handrührgerät mit Schneebesen

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 190 g Zucker
  • 2 Esslöffel Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 500 ml Milch Zimmertemperatur
  • 4 mittelgroße Eier Zimmertemperatur
  • 1 kg Birnen gut reif
  • 100 g Butter Zimmertemperatur
  • 2 Esslöffel gehobelte Mandeln

Ihr braucht auch

  • eine halbe Zitrone

Anleitungen

  • Als erstes Wasser in eine Schüssel zu geben. Den Saft einer halben Zitrone auspressen. Ins Wasser einrühren und beiseitestellen.
  • Als nächstes die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend in die Schüssel mit Zitronenwasser geben. Das Einlegen der Birnen ins Zitronenwasser verhindert, dass die Birnen braun werden.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze erhitzen. Die Butter und die Hälfte der Milch in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter – Mischung etwas abkühlen lassen.
  • Währenddessen die Eier trennen und in zwei unterschiedliche Schüsseln geben. Salz in die Schüssel mit Eiweiß geben und schaumig schlagen.
  • Mehl, Zucker, die restliche Milch, 1 EL Vanillezucker und Backpulver in die Schüssel mit dem Eigelb geben und cremig schlagen. Dann die lauwarme Milch-Butter-Mischung dazugeben und verrühren. Nun Eiweiß mit Hilfe eines Teigschabers vorsichtig unterheben.
    Hinweis: Der Teig ist relativ flüssig, genauso wie beim Malva Pudding, aber bitte fügt kein extra Mehl hinzu.
  • Die zuvor in Zitronenwasser gegeben Birnen mit Hilfe eines Siebes abtropfen lassen und in einer gefetteten tieferen Auflaufform verteilen. Den Teig über die Birnen gießen und für fünf Minuten ruhen lassen.
  • Danach die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen stellen und für 45 Minuten backen. 15 Minuten vor Ende der Backzeit die gehobelten Mandeln gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.
  • Sofort nach dem Backen mit dem restlichen Vanillezucker bestreuen. Den Kuchen wieder in den warmen Ofen geben, die Ofentür zuschließen und den Kuchen für mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Guten Appetit!!

Notizen

Ein paar Tipps

  • Wenn ihr die Auflaufform nach dem Backen bewegt, werdet ihr feststellen, dass der Kuchen noch nicht ganz fest ist, aber nach 30 Minuten im noch warmen, aber ausgeschalteten Ofen wird er schön fest. Es ist also nicht nötig, den Kuchen mit einem Zahnstocher oder Ähnlichem anzustechen, um herauszufinden, ob er fertig gebacken ist oder nicht.
  • Dieses Rezept funktioniert auch mit anderen Früchten wie Pfirsichen oder Äpfeln wunderbar. Es ist nur wichtig, dass ihr die Früchte klein schneidet.

Habt ihr dieser Birnenkuchen mit frischen Birnen ausprobiert? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung. 

Recipe Rating