Skip to Content

Saftige Lebkuchen Rezept

Saftige Lebkuchen Rezept

Ein fantastisches Rezept für Lebkuchen mit kandierten Früchten, jeder Menge Hasselnüsse und Mandeln, Zucker (kein Honig), selbstgemachtem Lebkuchengewürz und gemahlenen Bamberger Hörnla (Hörnchen).

Die Lebkuchen sind schön weich, saftig, unheimlich lecker und sehr einfach zuzubereiten. Ein Teil der Lebkuchen wird nach dem Erkalten mit Kuvertüre überzogen.

Während der Andere mit einfacher Puderzuckerglasur bestrichen wird. Anschließend wird noch mit halbierten Mandeln verziert, denn das Auge isst schließlich mit.

Ein großartiges Lebkuchen Rezept, das meine Schwiegermutter von ihrer Freundin Josefine vor mehr als 40 Jahren bekommen hat. Seitdem gehört es fest zur alljährlichen Weihnachtsbäckerei.

Was dieses alte Bamberger Lebkuchenrezept einzigartig macht ist, dass es unter anderem aus Bröseln Bamberger Hörnla, Wasser, Zucker (nicht Honig), und einer Portion extra Gewürzen wie Kardamom, Nelken und Zimt zusätzlich zum unumgänglichen Lebkuchengewürz besteht.

Mit diesem Lebkuchenrezept mit Schritt für Schritt Anleitung und vielen Tipps gelingt euer Lebkuchen garantiert.

Ihr braucht für den Lebkuchenteig

  • 250 g Mehl
  • 600 g Zucker
  • 4 mittelgroße Eier
  • 15 g Lebkuchen-Gewürzmischung
  • 30 g gemahlenen Zimt
  • 7 g gemahlenen Kardamom
  • eine Messerspitze gemahlene Nelken
  • 7 g Hirschhornsalz
  • 100 g Orangeat
  • 100 g Zitronat
  • 450 g Haselnüsse, gemahlen/ gehackt
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 7 Bamberger Hörnla oder Croissants (1 Tag alt und trocken, ca. 320 g)
  • ½ Liter lauwarmes Wasser
  • 70 – 80 Oblaten Oblaten , 70 mm

Ihr braucht für die Glasur

  • 300 g dunkle Schokolade
  • Puderzucker
  • frisch gepressten Zitronensaft/ Rum
  • ca. 70 ganze Mandeln

BESTES Lebkuchen Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Lebkuchenteig herstellen

Als Erstes alle Gewürze, sowie Hirschhornsalz in eine Schüssel geben, miteinander kombinieren und beiseite stellen.

Als nächstes die kandierten Früchte mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden. Dann die Eier in eine Schüssel geben und mit der Gabel verrühren.

Danach Bamberger Hörnla oder Croissants in die Küchenmaschine geben und häckseln bzw. bröseln. Ihr könnt auch die Croissants in einen frischen Tiefkühlbeutel geben und mit einem Fleischhammer auf der flachen Seite zerklopfen bis eine gleichmäßige Bröselmasse entsteht.

Falls die Croissants nicht ganz trocken sind, einfach halbieren, auf einem Bachblech verteilen und im Ofen bei 50 Grad trocken lassen.

Alle Teigzutaten bis auf das Wasser und die Gewürzmischung in eine Schüssel geben. Nach und nach Wasser sowie die Gewürze hinzufügen während des Mischens bis das Wasser und die Gewürze aufgebraucht sind.

Dann den Teig für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Mandeln enthäuten

In der Zwischenzeit Mandeln enthäuten falls ihr Mandeln mit Haut zur Dekoration gekauft habt, wie wir. Einfach die Mandeln in ein Gefäß geben und heißes Wasser darüber gießen. Für ca. 10 Minuten einweichen lassen.

Dann die Mandeln abtropfen lassen. Jetzt jeweils einen Mandelkern nehmen und zwischen Daumen und Zeigefinger beider Hände halten.

Nun fest zudrücken, um die Haut zu entfernen. Den Vorgang wiederholen bis alle Mandelkerne enthäutet sind. Ein Messer nehmen und die Mandeln halbieren.

Danach den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Ihr braucht zwei Backbleche zum Backen: Zwei zum Dekorieren und eines zum Abkühlen des Gebäcks vor dem Überziehen mit Kuvertüre bzw. Zuckerguss.

Lebkuchen Formen und backen

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und ca. 12 Oblaten darauf gleichmäßig verteilen. Nach der Teigruhezeit eine Tasse mit Wasser füllen und der Zeigefinger der linken Hand mit Wasser befeuchten.

Mithilfe eines Löffels circa einen Löffel voll Lebkuchenteigmasse nehmen und mit dem nassen Finger auf die Oblaten streifen.

Jetzt einen zweiten Löffel in die Tasse mit Wasser tauchen und mit dem Rücken des Löffels den Teig auf den Oblaten glatt streichen.

Mandelhälften auf den flachgedrückten Lebkuchenteig (wo später Zuckerguss kommt) dekorieren und 30 Minuten backen.

  • Ihr sollt jedes Mal den Finger ins Wasser tauchen, bevor ihr den Lebkuchenteig auf die Oblaten gebt. Das Gleiche gilt für den Löffel, mit dem ihr den Teig flach drückt.
  • Ihr sollt die Mandelhälfte nur vor dem Backen zu Lebkuchen hinzufügen, wo später Puderzuckerguss kommt. Auf die Lebkuchen, die ihr später mit Schokolade überzieht, werden die Mandeln erst nach dem Backen und Überziehen mit Schokolade aufgedrückt.

Während die ersten Lebkuchen im Ofen sind, bereitet ihr das zweite Backblech vor und schmelzt die Schokolade bzw. Kuvertüre über einem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle. In einer separaten Schüssel mischt ihr Puderzucker mit Zitronensaft oder Rum für die Glasur.

Nach 30 Minuten Backzeit das Backblech aus dem Ofen nehmen. Mit einem Schaumlöffel oder einem Pizzaschneider die frisch gebackenen Lebkuchen auf eines der drei restlichen Backbleche übertragen und abkühlen lassen.

Dann die nächsten Lebkuchen backen. Den Vorgang wiederholen bis der gesamte Lebkuchenteig aufgebraucht ist.

Lebkuchen glasieren und vollständig auskühlen lassen

Die frisch gebackene Lebkuchen abkühlen lassen. Bis ihr sie mit den Händen anfassen könnt.

Die Lebkuchen mit Mandeln mit Zuckerguss bestreichen. Die Lebkuchen ohne Mandeln mit Schokolade bestreichen und anschließend mit Mandeln dekorieren.

Anschließend auf die beiden restlichen Backbleche legen und über Nacht bei Zimmertemperatur trocknen und vollständig abkühlen lassen.

Andernfalls verschimmeln die Lebkuchen leider sehr schnell, falls sie sofort gelagert werden, ohne genügend Zeit zum Trocknen gehabt zu haben.

Lebkuchen richtig lagern

Nachdem die Lebkuchen vollständig abgekühlt sind, einfach in einer luftdicht verschließbare Keksdose aus Blech oder Kunststoff aufbewahren. Sie sind bis zu 4 Wochen an einem kühlen und trockenen Ort haltbar. Ihr müsst nur darauf achten, dass Backpapier zwischen den Lebkuchenschichten ist, damit sie nicht zusammenkleben.

Lebkuchen Tipps:

  • Ihr müsst nicht alle Lebkuchen mit Puderzuckerguss bzw. Schokolade überziehen. Ihr könnt auch manche Lebkuchen einfach so lassen.

  • Hirschhornsalz ist ein Backtriebmittel und besteht aus verschiedenen Ammoniumsalzen wie Ammoniumhydrogencarbonat. Falls ihr kein Hirschhornsalz finden könnt oder dieses Salz nicht verwenden wollt, einfach Hirschhornsalz durch Backpulver ersetzen. Es ist dann jedoch wichtig, den Lebkuchenteig NICHT ruhen zu lassen, sondern sofort zu backen!!
  • Die Lebkuchen in luftdichten Behältern aufbewahren. Die Lebkuchen für ein paar Tagen ziehen lassen, dadurch werden sie noch würziger und aromatischer.

Saftige Lebkuchen Rezept

Ein fantastisches Rezept für Lebkuchen mit kandierten Früchten, jeder Menge Hasselnüsse und Mandeln, Zucker (kein Honig), selbstgemachtem Lebkuchengewürz und gemahlenen Bamberger Hörnla (Hörnchen).
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit3 Stdn. 30 Min.
Ruhezeit30 Min.
Arbeitszeit4 Stdn. 25 Min.
Gericht: Backen
Land & Region: Deutschland, Europa, Franken, Weihnachten
Keyword: Kekse, Lebkuchenrezept, Pfefferkuchen Rezept, Rezept Lebkuchen, saftige Lebkuchen Rezept, Weihnachten
Portionen: 80 Lebkuchen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handmixer mit Knethaken
  • Fünf Backbleche
  • Backpapier
  • Zwei Backpinsel
  • Einen Schneidebrett
  • Zwei Esslöffel
  • Eine Messer
  • zwei Schüsseln
  • Eine Tasse

Zutaten

für den Lebkuchenteig

  • 250 g Mehl
  • 600 g Zucker
  • 4 mittelgroße Eier
  • 15 g Lebkuchen-Gewürzmischung
  • 30 g gemahlenen Zimt
  • 7 g gemahlenen Kardamom
  • eine Messerspitze gemahlene Nelken
  • 7 g Hirschhornsalz
  • 100 g Orangeat
  • 100 g Zitronat
  • 450 g Haselnüsse, gemahlen/ gehackt
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 7 Bamberger Hörnla oder Croissants (1 Tag alt und trocken, ca. 320 g)
  • ½ Liter lauwarmes Wasser
  • 70 - 80 Oblaten Oblaten 70 mm

Anleitungen

Lebkuchenteig herstellen

  • Als erstes alle Gewürze, sowie Hirschhornsalz in eine Schüssel geben, miteinander kombinieren und beiseite stellen. Als nächstes die kandierten Früchte mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden. Dann die Eier in eine Schüssel geben und mit der Gabel verrühren.
  • Bamberger Hörnla oder Croissants in die Küchenmaschine geben und häckseln bzw. bröseln. Ihr könnt auch die Croissants in einen frischen Tiefkühlbeutel geben und mit einem Fleischhammer auf der flachen Seite zerklopfen bis eine gleichmäßige Bröselmasse entsteht. Falls die Croissants nicht ganz trocken sind, einfach halbieren, auf einem Bachblech verteilen und im Ofen bei 50 Grad trocken lassen.
  • Alle Teigzutaten bis auf das Wasser und die Gewürzmischung in eine Schüssel geben. Nach und nach Wasser sowie die Gewürze hinzufügen während des Mischens bis das Wasser und die Gewürze aufgebraucht sind. Dann den Teig für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Mandeln enthäuten

  • In der Zwischenzeit Mandeln enthäuten falls ihr Mandeln mit Haut zur Dekoration gekauft habt, wie wir, einfach die Mandeln in ein Gefäß geben, heißes Wasser darüber gießen und für ca. 10 Minuten einweichen lassen. Dann die Mandeln abtropfen lassen. Jetzt jeweils einen Mandelkern nehmen und zwischen Daumen und Zeigefinger beider Hände halten. Nun fest zudrücken, um die Haut zu entfernen. Den Vorgang wiederholen bis alle Mandelkerne enthäutet sind. Nun ein Messer nehmen und die Mandeln halbieren. Danach den Backofen auf 180 °C Ober - und Unterhitze erhitzen. Ihr braucht zwei Backbleche zum Backen, zwei zum Dekorieren und eines zum Abkühlen des Gebäcks vor dem Überziehen mit Kuvertüre bzw. Zuckerguss.

Lebkuchen formen und backen

  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und ca. 12 Oblaten darauf gleichmäßig verteilen. Nach der Teigruhezeit eine Tasse mit Wasser füllen und der Zeigefinger der linken Hand mit Wasser befeuchten. Mithilfe eines Löffels circa einen Löffel voll Lebkuchenteigmasse nehmen und mit dem nassen Finger auf die Oblaten streifen. Jetzt einen zweiten Löffel in die Tasse mit Wasser tauchen und mit dem Rücken des Löffels den Teig auf den Oblaten glatt streichen.
  • Mandelhälften auf den flachgedrückten Lebkuchenteig (wo später Zuckerguss kommt) dekorieren und 30 Minuten backen. - Ihr sollt jedes Mal den Finger ins Wasser tauchen, bevor ihr den Lebkuchenteig auf die Oblaten gebt. Das Gleiche gilt für den Löffel, mit dem ihr den Teig flach drückt.
    - Ihr sollt die Mandelhälfte nur vor dem Backen zu Lebkuchen hinzufügen, wo später Puderzuckerguss kommt. Auf die Lebkuchen, die ihr später mit Schokolade überzieht, werden die Mandeln erst nach dem Backen und Überziehen mit Schokolade aufgedrückt.
  • Während die ersten Lebkuchen im Ofen sind, bereitet ihr das zweite Backblech vor und schmelzt die Schokolade bzw. Kuvertüre über einem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle. In einer separaten Schüssel mischt ihr Puderzucker mit Zitronensaft oder Rum für die Glasur.
  • Nach 30 Minuten Backzeit das Backblech aus dem Ofen nehmen. Mit einem Schaumlöffel oder einem Pizzaschneider die frisch gebackenen Lebkuchen auf eines der drei restlichen Backbleche übertragen und abkühlen lassen. Dann die nächsten Lebkuchen backen. Den Vorgang wiederholen bis der gesamte Lebkuchenteig aufgebraucht ist.

Lebkuchen glasieren und vollständig auskühlen lassen

  • Die Lebkuchen abkühlen lassen, bis ihr sie mit den Händen anfassen könnt. Die Lebkuchen mit Mandeln Mithilfe eines Backpinsels mit Zuckerguss bestreichen und die Lebkuchen ohne Mandeln mit Schokolade bestreichen und anschließend mit Mandeln dekorieren.
  • Anschließend auf die beiden restlichen Backbleche legen und über Nacht bei Zimmertemperatur trocknen und vollständig abkühlen lassen. - Andernfalls verschimmeln die Lebkuchen leider sehr schnell, falls sie sofort gelagert werden, ohne genügend Zeit zum Trocknen gehabt zu haben.

Lebkuchen richtig lagern

  • Nachdem die Lebkuchen vollständig abgekühlt sind, einfach in einer luftdicht verschließbare Keksdose aus Blech oder Kunststoff aufbewahren. Sie sind bis zu 4 Wochen an einem kühlen und trockenen Ort haltbar. Ihr müsst nur darauf achten, dass Backpapier zwischen den Lebkuchenschichten ist, damit sie nicht zusammenkleben.

Notizen

  • Ihr sollt jedes Mal den Finger ins Wasser tauchen, bevor ihr den Lebkuchenteig auf die Oblaten gebt. Das Gleiche gilt für den Löffel, mit dem ihr den Teig flach drückt.
  • Ihr sollt die Mandelhälfte nur vor dem Backen zu Lebkuchen hinzufügen, wo später Puderzuckerguss kommt. Auf die Lebkuchen, die ihr später mit Schokolade überzieht, werden die Mandeln erst nach dem Backen und Überziehen mit Schokolade aufgedrückt.
  • Ihr müsst nicht alle Lebkuchen mit Puderzuckerguss bzw. Schokolade überziehen. Ihr könnt auch manche Lebkuchen einfach so lassen.
  • Die Lebkuchen schmecken am nächsten Tag würziger.
  • Hirschhornsalz ist ein Backtriebmittel und besteht aus verschiedenen Ammoniumsalzen wie Ammoniumhydrogencarbonat. Falls ihr kein Hirschhornsalz finden könnt oder dieses Salz nicht verwenden wollt, einfach Hirschhornsalz durch Backpulver ersetzen. Es ist dann jedoch wichtig, den Lebkuchenteig NICHT ruhen zu lassen, sondern sofort zu backen!!
  • Die Lebkuchen in luftdichten Behältern aufbewahren. Die Lebkuchen für ein paar Tagen ruhen lassen, dadurch werden sie noch würziger und aromatischer. 

Habt ihr dieses Lebkuchen Rezept ausprobiert? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.