Skip to Content

Rosinenbrötchen Rezept wie vom Bäcker

Rosinenbrötchen Rezept wie vom Bäcker

Diese Rosinenbrötchen aus Hefeteig sind die BESTEN Brötchen, die ich je gegessen habe! Sie sind soooo locker, fluffig, saftig und nicht zu süß.

Durch dieses Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung zeige ich euch wie ihr ganz einfach Rosinenbrötchen wie vom Bäcker, oder noch besser, zuhause zaubert.

Die Rosinenbrötchen schmecken einfach großartig und sind auch am dritten Tag noch locker. Da sie sowieso nicht zu süß sind, könnt ihr sie, ähnlich wie Brioche, auch mit Marmelade, Haselnusscreme oder Butter bestreichen und genießen.

Wir essen sie allerdings am liebsten blank. In Kaffee, Tee oder Heiße Schokolade zu tunken ist ebenfalls absolut köstlich.

Falls ihr kein Fan von Rosinen seid, wie mein Schwiegerpapa, dann solltet ihr dieses Schokotröpfchenbrötchen Rezept ausprobieren.

Tipps: Die Rosinen über Nacht im Rum (falls die Kinder nicht mit essen) oder Apfelsaft einweichen. Falls ihr die Brötchen spontan backt, einfach die Rosinen mit heißem Wasser begießen und für ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Ihr braucht für die Hefe Rosinenbrötchen

  • 2 Esslöffel Zucker
  • 125 ml Milch, lauwarm
  • 260 g Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 mittelgroßes Ei, Zimmertemperatur
  • 30 g Butter, geschmolzen
  • 100 g Rosinen
  • 1 Päckchen Trockenhefe, 7 g

Ihr braucht auch zum Bestreichen der Brötchen vor dem Backen:

  • ein Eigelb
  • ein Schuss Milch
  • ca. 15 g  geschmolzene Butter zum Bestreichen nach dem Backen

Rosinenbrötchen Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Herstellung von süßem Hefeteig mit Trockenhefe

Als erstes wird die Trockenhefe aktiviert. Einfach ca. 2 Esslöffel Mehl von der angegebenen Menge, 1 Esslöffel Zucker von der angegeben Menge und die Trockenhefe in ein Gefäß mit lauwarmer Milch geben, rühren und die Mischung für ca. 5 Minuten stehen lassen.

Das Mehl, den restlichen Zucker, das Ei und das Salz in eine große Schüssel geben. Dann die Hefe – Zucker Mischung dazugeben.

Jetzt beginnt ihr, die Zutaten zusammen zu mischen, während ihr die geschmolzene Butter langsam hinzufügt. Es ist sehr wichtig, dass die geschmolzene Butter lauwarm und nicht heiß ist vor der Verwendung.

Hefeteig kneten und gehen lassen

Den Teig sehr gut kneten. Normalerweise knete ich meinen Teig so:

1) Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.

2) Mit der Küchenmaschine für 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit.

3) Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Hände mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.

Hinweis: Nach dem Kneten des Teigs hat er eine super Konsistenz und er ist kaum klebrig. Deshalb ist es nicht notwendig, die Schüssel mit Mehl zu bestäuben oder zu ölen, bevor ihr den Teig aufgehen lasst.

Den Teig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und bei Zimmertemperatur für eine Stunde gehen lassen oder bis sich der Hefeteig sich augenscheinlich verdoppelt hat.

Rosinenbrötchen formen und backen

Nachdem der Teig für ca. eine Stunde aufgegangen ist, kippt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Silikonmatte oder ein Schneidbrett. Die Rosinen in die Mitte des abgeflachten Teiges geben und vorsichtig in den Teig einkneten.

Zu einer langen Rolle formen und in etwa 8 gleiche Teiglinge schneiden und anschließend Brötchen formen.

Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit einem Tuch abdecken und für weitere 30 Minuten gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 180°C °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Danach mit mit einer Mischung aus Eigelb und einem Schuss Milch bestreichen.

Die Brötchen für ca. 20 Minuten backen oder bis sie schön goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen, mit geschmolzener Butter bestreichen und genießen!!

Rosinenbrötchen Rezept wie vom Bäcker

Diese Rosinenbrötchen aus Hefeteig sind die BESTEN Brötchen, die ich je gegessen habe! Sie sind soooo locker, fluffig, saftig und nicht zu süß.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Aufgehzeit1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 10 Min.
Gericht: Brunch, Frühstuck, Mittagskaffee, Snack
Land & Region: Europa
Keyword: Backen mit Hefeteig, Hefegebäck, Milchbrötchen mit Rosinen, Rosinenbrötchen backen, Rosinenbrötchen mit Trockenhefe, Rosinenbrötchen selber backen, Rosinenbrötchen selber machen
Portionen: 8 Rosinenbrötchen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • ein Backblech und ein Backpapier
  • ein Backpinsel
  • Küchenmaschine oder Handmixer mit Knethaken

Zutaten

  • 2 Esslöffel Zucker
  • 125 ml Milch lauwarm
  • 260 g Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 mittelgroßes Ei Zimmertemperatur
  • 30 g Butter, geschmolzen
  • 100 g Rosinen
  • 1 Päckchen Trockenhefe 7 g

Ihr braucht auch

  • 1 Eigelb und ein Schuss Milch zum Bestreichen vor dem Backen
  • ca. 15 g Butter geschmolzen, zum Bestreichen nach dem Backen

Anleitungen

  • Herstellung von süßem Hefeteig mit Trockenhefe: Als erstes wird die Trockenhefe aktiviert. Einfach ca. 2 Esslöffel Mehl von der angegebenen Menge, 1 Esslöffel Zucker von der angegeben Menge und die Trockenhefe in ein Gefäß mit lauwarmer Milch geben, rühren und die Mischung für ca. 5 Minuten stehen lassen.
  • Das Mehl, den restlichen Zucker, das Ei und das Salz in eine große Schüssel geben. Dann die Hefe – Zucker Mischung dazugeben. Jetzt beginnt ihr, die Zutaten zusammen zu mischen, während ihr die geschmolzene Butter langsam hinzufügt. Es ist sehr wichtig, dass die geschmolzene Butter lauwarm und nicht heiß ist vor der Verwendung. Den Teig sehr gut kneten.
  • Normalerweise knete ich meinen Teig so: Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
    – Mit der Küchenmaschine knete ich den Teig 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit.
    – Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Hände mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.
  • Nach dem Kneten des Teigs hat er eine super Konsistenz und er ist kaum klebrig. Deshalb ist es nicht notwendig, die Schüssel mit Mehl zu bestäuben oder zu ölen, bevor ihr den Teig aufgehen lasst. Den Teig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und bei Zimmertemperatur für eine Stunde gehen lassen oder bis sich der Hefeteig sich augenscheinlich verdoppelt hat.
  • Nachdem der Teig für ca. eine Stunde aufgegangen ist, kippt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Silikonmatte oder ein Schneidbrett. Die Rosinen in die Mitte des abgeflachten Teiges geben und vorsichtig in den Teig einkneten. Zu einer langen Rolle formen und in etwa 8 gleiche Teiglinge schneiden und anschließend Brötchen formen.
  • Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit einem Tuch abdecken und für weitere 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180°C °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Danach mit mit einer Mischung aus Eigelb und einem Schuss Milch bestreichen. Die Brötchen ca. für 20 Minuten backen bis sie schön goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen, mit geschmolzener Butter bestreichen und genießen!!

Habt ihr dieses Rosinenbrötchen Rezept nachgebacken? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.