Mohnstriezel

Sharing is caring!

Mohnstriezel aus Hefeteig mit selbstgemachter Marzipan – Mohn Füllung vom feinsten. Dieser Striezel ist nicht nur ideal zur Weihnachtszeit sondern auch rund ums Jahr.

Mein Mann ist ein großer Fan von Mohn und Marzipan. Jedes Jahr wünscht er sich zu seinem Geburtstag nichts anderes als Kuchen bzw. Gebäck mit Mohn. Wie langweilig. Vor ein paar Wochen war es wieder soweit. Der Mohn – Geburtstag war wieder da. Von meiner Schwiegermama bekam er einen Mohnkuchen und von mir schon wieder diesen Mohnstriezel . Er ist fluffig, saftig, auch am dritten Tag, einfach zuzubereiten, gelingt immer und schmeckt hervorragend, wie vom Bäcker!!

Der Striezel entsteht aus einem schönen fluffigen und saftigen Hefeteig, der für zwei Stunden aufgegangen war, bevor er mit selbstgemachter Marzipan – Mohnfüllung ohne Puddingpulver bestrichen wurde. Anschließend wurde er gefaltet bzw. eingerollt, mit Streusel belegt und nochmals für zwanzig Minuten gehen gelassen und danach gebacken und mit Marmelade bestrichen bevor er mit Zitronenglasur bezogen wurde. Herrlich, ein Gaumengenuss.

Ihr braucht

Für den Hefeteig

  • 500 g Mehl plus extra zum Bestäuben
  • 2 ½ Teelöffel Trockenhefe (1 Päckchen Trockenhefe, 7 g)
  • 1 Ei, mittel, Zimmertemperatur
  • 50 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 250 ml Milch
  • ½ Teelöffel Salz

Für die selbstgemachte Marzipan – Mohnfüllung:

  • 200 g Mohn, gemahlen
  • 50 g Zucker
  • 350 ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote
  • ein Ei mittel
  • 200 g Marzipan
  • 30 g Speisestärke
  • eine Bio Zitrone

Für die Streusel

  • 100 g Mehl
  • 100 g Mandelblättchen oder in kleine Stückchen geschnittene Mandeln
  • 40 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 100 g Butter

Ihr braucht auch

  • 3 Esslöffel Aprikosenmarmelade/ nach Belieben
  • 55 g Puderzucker
  • ca. 2 ½ Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft oder Rum

Mohnstriezel mit selbstgemachter Mohnfüllung Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Herstellung von süßem Hefeteig mit Trockenhefe

Als erstes wird die Milch in eine Mikrowellen geeignete Schüssel oder in ein Gefäß gegeben und in der Mikrowelle lauwarm erwärmt. Wer mag, kann auch stattdessen den Herd benutzen. Als nächstes gießt ihr die Hälfte der lauwarmen Milch in ein extra Gefäß, damit die Trockenhefe aktiviert werden kann. Anschließend gebt ihr die Butter in die restliche Milch aus der Mikrowelle und lasst sie in der Mikrowelle schmelzen. Immer wieder rühren, bis die Butter geschmolzen ist.


In der Zwischenzeit 2 Esslöffel Mehl von der angegebenen Menge, 1 Esslöffel Zucker und Trockenhefe in das Gefäß mit lauwarmer Milch geben, schön rühren und die Mischung für 10 Minuten stehen lassen.

Das Mehl, den restlichen Zucker, das Ei und das Salz in eine große Schüssel geben. Dann die Hefe – Zucker Mischung dazugeben. Jetzt beginnt ihr, die Zutaten zusammen zu mischen, während ihr die lauwarme Milch-Butter-Mischung langsam hinzufügt.

– Es ist sehr wichtig, dass die Mischung aus Milch und Butter lauwarm und nicht heiß ist vor der Verwendung.

Den Teig sehr gut kneten. Normalerweise knete ich meinen Teig so:

  • Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
  • Mit der Küchenmaschine knete ich den Teig 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
  • Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Händen mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.

Hinweis:

Nach dem Kneten des Teigs hat er eine super Konsistenz und er ist kaum klebrig. Deshalb ist es nicht notwendig, die Schüssel mit Mehl zu bestäuben oder zu ölen, bevor ihr den Teig aufgehen lasst. Den Teig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und bei Zimmertemperatur für 2 Stunden gehen lassen oder bis sich der Hefeteig deutlich verdoppelt hat.
Währenddessen räumt ihr ein bisschen auf, trinkt etwas und wir machen weiter mit der selbstgemachten Mohnfüllug.

Mohnfüllung selber machen

In der Zwischenzeit die Mohnfüllung machen: Als erstes die Vanilleschote längs mit Messerspitze aufschneiden und die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und zusammen mit Zucker schön mischen.

Als nächstes dreiviertel der Milch in einen Topf gießen, Vanille Zucker dazugeben und zum Kochen bringen.

Während die Milch – Zucker Mischung kocht, wird Zitrone gerieben. Einfach die Zitrone waschen und abtrocknen. Dann Backpapier nehmen, schneiden und auf die Reibe auflegen, etwas andrücken und Zitrone reiben. Das auf die Größe der Reibefläche zugeschnittene Stück Backpapier auf die Reibe auflegen und andrücken. Die Anwendung des Backpapiers an der Reibefläche erleichtert das Entfernen der Schale. Darüber hinaus liegt keine Zitronenschale herum.

Als nächstes Maisstärke zur restlichen Milch geben und glatt rühren. Dann nehmt ihr wieder die Reibe (ich habe eine Vierkantreibe benutzt) und reibt das Marzipan.

Danach Mohn zur kochenden Milch geben und rühren. Dann Milch-Stärke-Mischung sowie Zitronenschale unter- rühren. Bei geringer Hitze 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Mohn Mischung von dem Herd nehmen und das Ei sowie das geriebene Marzipan dazugeben und schön alle Zutaten vermischen.

Die Mohnfüllung Kühlstellen während der Hefeteig aufgeht.

Streusel mit Mandeln zubereiten

Für die Streusel einfach Mehl, Mandeln, Zucker und Butter in eine Schüssel geben und zu einem krümeligen Teig kneten und beiseite stellen.

Den Teig ausrollen, füllen, einrollen und backen

Nachdem der Teig für zwei Stunden aufgegangen ist, kippt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Silikon-Matte oder ein Schneidbrett. Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und mit einem leicht bemehlten Nudelholz in ein Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausrollen. Die Mohn Füllung aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals mischen und entweder mit einem Löffel oder einem Schaber die Mohn – Marzipan – Füllung mit Pudding auf dem ausgerollten Teig gleichmäßig verteilen (ca. 1 cm an den Kanten frei lassen).

Jetzt faltet ihr etwa 2 cm (muss nicht unbedingt genau sein) des ausgerollten Teiges der Breite nach an beiden Seiten ein.

Dann rollt ihr den Teig vorsichtig der Länge nach ein, so dass ihr am Ende eine Baguette Rolle habt. Die Rolle vorsichtig hochheben und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Danach die Rolle mit Wasser bestreichen (nicht übertreiben). Dann die Streusel auf der Oberfläche verteilen und leicht drücken, damit sie nicht weg rutschen.

Den Mohnstriezel mit einem Küchentuch abdecken und für weitere 20 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Nach der zweiten Gehzeit den Striezel für ca. 50 Minuten backen.

Sofort nach dem Backen mit warmer Marmelade bestreichen und einige Minuten abkühlen lassen.

Währenddessen oder am nächsten Tag beträufeln. Einfach Puderzucker und Zitrone, Rum oder Milch in eine Schüssel geben und gut mischen, den Mohnstriezel damit beträufeln und genießen.

Dieser Mohnstriezel bleibt auch nach 3 Tagen fluffig und saftig. Einfach das Backblech mit dem Gebäck mit einem Küchentuch bedecken.

Dieses Nusszopf Rezept könnt euch auch gefallen!! 😉

Mohnstriezel

Mohnstriezel wie vom Bäcker. Der Striezel entsteht aus einem schönen fluffigen und saftigen Hefeteig, der für zwei Stunden aufgegangen war, bevor er mit selbstgemachter Marzipan – Mohnfüllung ohne Puddingpulver bestrichen wurde. Anschließend wurde er gefaltet bzw. eingerollt, mit Streusel belegt und nochmals für zwanzig Minuten gehen gelassen und danach gebacken und mit Marmelade bestrichen bevor er mit Zitronenglasur bezogen wurde. Herrlich, ein Gaumengenuss.
Prep Time40 mins
Cook Time50 mins
Aufgehzeit2 hrs 20 mins
Total Time3 hrs 50 mins
Course: Backen, Süßspeise
Cuisine: deutsch
Keyword: Backen, Hefeteig, Mohnstriezel mit Streusel, Mohnstriezel Rezept, Mohnstriezel saftig
Servings: 12 Portionen
Author: Ester from esterkocht.com

Ingredients

Zutaten für den Hefeteig

  • 500 g Mehl plus extra zum Bestäuben
  • Teelöffel Trockenhefe (1 Päckchen Trockenhefe, 7 g)
  • 1 Ei, mittel Zimmertemperatur
  • 50 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 250 ml Milch
  • ½ Teelöffel Salz

Zutaten für die selbstgemachte Marzipan - Mohnfüllung

  • 200 g Mohn gemahlen
  • 50 g Zucker
  • 350 g Milch
  • 1 Ei
  • 200 g Marzipan
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Zitrone Bio

Zutaten für die Streusel

  • 100 g Mehl
  • 100 g Mandelblättchen oder in kleine Stückchen geschnittene Mandeln
  • 40 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 100 g Butter

Ihr braucht auch

  • 3 Esslöffel Aprikosenmarmelade/ nach Belieben
  • 55 g Puderzucker
  • ca. 2½ Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft, Milch oder Rum

Instructions

  • Als erstes wird die Milch in eine Mikrowellen geeignete Schüssel oder in ein Gefäß gegeben und in der Mikrowelle lauwarm erwärmt. Wer mag, kann auch stattdessen den Herd benutzen. Als nächstes gießt ihr die Hälfte der lauwarmen Milch in ein extra Gefäß, damit die Trockenhefe aktiviert werden kann. Anschließend gebt ihr die Butter in die restliche Milch aus der Mikrowelle und lasst sie in der Mikrowelle schmelzen. Immer wieder rühren, bis die Butter geschmolzen ist.
  • In der Zwischenzeit 2 Esslöffel Mehl von der angegebenen Menge, 1 Esslöffel Zucker und Trockenhefe in das Gefäß mit lauwarmer Milch geben, schön rühren und die Mischung für 10 Minuten stehen lassen. Das Mehl, den restlichen Zucker, das Ei und das Salz in eine große Schüssel geben. Dann die Hefe – Zucker Mischung dazugeben. Jetzt beginnt ihr, die Zutaten zusammen zu mischen, während ihr die lauwarme Milch-Butter-Mischung langsam hinzufügt.
    - Es ist sehr wichtig, dass die Mischung aus Milch und Butter lauwarm und nicht heiß ist vor der Verwendung.
  • Den Teig sehr gut kneten. Normalerweise knete ich meinen Teig so: Wenn ich den Teig mit dem Handmixer knete, knete ich ihn etwa 8 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und dann 5 Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
    - Mit der Küchenmaschine knete ich den Teig 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit und 3 weitere Minuten bei mittelhoher Geschwindigkeit.
    - Mit den Händen knete ich den Teig 10 Minuten lang. Falls der Teig beim Kneten klebrig ist, einfach die Händen mit ein paar Tröpfchen Öl einreiben.
    Hinweis: Nach dem Kneten des Teigs hat er eine super Konsistenz und er ist kaum klebrig. Deshalb ist es nicht notwendig, die Schüssel mit Mehl zu bestäuben oder zu ölen, bevor ihr den Teig aufgehen lasst. Den Teig zu einer Kugel formen. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie und anschließend mit einem Küchentuch zudecken und bei Zimmertemperatur für 2 Stunden gehen lassen oder bis sich der Hefeteig deutlich verdoppelt hat.
  • In der Zwischenzeit die Mohnfüllung machen: Als erstes die Vanilleschote längs mit Messerspitze aufschneiden und die Samenkörnchen von der Schote auskratzen und zusammen mit Zucker schön mischen. Als nächstes dreiviertel der Milch in einen Topf gießen, Vanille Zucker dazugeben und zum Kochen bringen.
  • Während die Milch – Zucker Mischung kocht, wird Zitrone gerieben. Einfach die Zitrone waschen und abtrocknen. Dann Backpapier nehmen, schneiden und auf die Reibe auflegen, etwas andrücken und Zitrone reiben. Das auf die Größe der Reibefläche zugeschnittene Stück Backpapier auf die Reibe auflegen und andrücken. Die Anwendung des Backpapiers an der Reibefläche erleichtert das Entfernen der Schale. Darüber hinaus liegt keine Zitronenschale herum. Als nächstes Maisstärke zur restlichen Milch geben und glatt rühren. Dann nehmt ihr wieder die Reibe (ich habe eine Vierkantreibe benutzt) und reibt das Marzipan. Danach Mohn zur kochenden Milch geben und rühren. Dann Milch-Stärke-Mischung sowie Zitronenschale unter- rühren. Bei geringer Hitze 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Mohn Mischung von dem Herd nehmen und das Ei sowie das geriebene Marzipan dazugeben und schön alle Zutaten vermischen. Dann die Mohnfüllung kühl stellen, während der Hefeteig aufgeht.
  • Für die Streusel einfach Mehl, Mandeln, Zucker und Butter in eine Schüssel geben und zu einem krümeligen Teig kneten und beiseite stellen.
  • Nachdem der Teig für zwei Stunden aufgegangen ist, kippt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Silikon-Matte oder ein Schneidbrett. Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und mit einem leicht bemehlten Nudelholz in ein Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausrollen. Die Mohn Füllung aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals mischen und entweder mit einem Löffel oder einem Schaber die Mohn - Marzipan - Füllung mit Pudding auf dem ausgerollten Teig gleichmäßig verteilen (ca. 1 cm an den Kanten frei lassen).
  • Jetzt faltet ihr etwa 2 cm (muss nicht unbedingt genau sein) des ausgerollten Teiges der Breite nach an beiden Seiten ein. Dann rollt ihr den Teig vorsichtig der Länge nach ein, so dass ihr am Ende eine Baguette Rolle habt. Die Rolle vorsichtig hochheben und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Danach die Rolle mit Wasser bestreichen (nicht übertreiben). Dann die Streusel auf der Oberfläche verteilen und leicht drücken, damit sie nicht weg rutschen.
  • Den Mohnstriezel mit einem Küchentuch abdecken und für weitere 20 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober – und Unterhitze erhitzen. Nach der zweiten Gehzeit den Striezel für ca. 50 Minuten backen. Sofort nach dem Backen mit warmer Marmelade bestreichen und einige Minuten abkühlen lassen. Währenddessen oder am nächsten Tag beträufeln. Einfach Puderzucker und Zitrone, Rum oder Milch in eine Schüssel geben und gut mischen, den Mohnstriezel damit beträufeln und genießen.

Notes

  • Dieser Mohnstriezel bleibt auch nach 3 Tagen fluffig und saftig. Einfach das Backblech mit dem Gebäck mit einem Küchentuch bedecken.

Habt ihr das Rezept nachgekocht? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar oder teilt mit mir eure Kreationen auf Facebook oder Instagram.

Sharing is caring!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.