Skip to Content

Holunderküchle

Holunderküchle

Die Holunderküchle sind so was von lecker, sehr einfach zu machen und sind im Handumdrehen fertig. Ein leckerer Snack für zwischendurch, der auch zum Kaffee prima schmeckt.

Es ist einfach herrlich die blühenden Holunder im Garten oder beim Spazierengehen zu sehen und zu riechen.

Vor über einer Woche ernteten wir Holunderdolden und bereiteten Holunderküchlein, auch bekannt als Hollerküchle bzw. Holunderküchle, mit einem schmackhaften Bierteig zu. Die Holunderküchlein sind so was von lecker, sehr einfach zuzubereiten und sind im Handumdrehen fertig. Ein leckerer Snack für zwischendurch, der auch zum Kaffee prima schmeckt.

Idealerweise serviert man die Küchle mit Puderzucker, Preiselbeeren, Vanilleeis oder einfach blank.

Holunderküchlein sind ein Kindheitslieblingsessen meines Mannes. Als Kind hat seine Oma sie immer während dieser Zeit gemacht. Jetzt bereitete er sie selber jedes Jahr zu.

Letztes Jahr hat er sogar Fotos gemacht, damit ich das Rezept auf dem Blog posten kann. Und jetzt, ein Jahr später, entschied ich mich, das Rezept endlich zu veröffentlichen.

Holunderblüte ernten

Als erstes werden ganze Dolden mit vollständig geöffneten Blüten geerntet, indem man sie mit der Schere abschneidet. Eine Dolde ist ein kompletter Blütenstand.

Es ist wichtig, dass alle Blüten vollständig geöffnet sind, sonst schmecken eure Hollerküchla bitter.

Ihr braucht

  • 20 Dolden (mit vollständig geöffneten Blüten)

für den Bierteig

  • 150 ml Bier nach belieben, außer Hefeweizen
  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 2 Eier
  • Sonnenblumenöl bzw. Butterschmalz zum frittieren

Holunderküchlein Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Als erstes muss man die Holunderblütendolden sauber machen, indem ihr sie vorsichtig schüttelt, um Schmutz bzw. kleine Tierchen zu entfernen.

Durch Waschen verliert der Holunder an Aroma. Danach die sauberen Dolden auf ein Küchenpapier legen.

Als nächstes Öl in den Topf geben und bei mittlerer bis niedriger Hitze erwärmen. Dann wird der Bierteig gemacht.

Ihr gebt einfach alle Bierteig Zutaten in eine Schüssel gebt und verrührt diese dann zu einem glatten Teig.

Wenn das Öl heiß genug ist, die Holunderdolden einzeln in den Teig tauchen, bis alle Blüten vom Teig bedeckt sind.

Den restlichen Teig kurz abtropfen lassen, während ihr die Dolde haltet, damit die Blüten nicht zusammenkleben, sondern sich während des Backen entfalten.

Dann zum Frittieren mit dem Stiel nach Oben in heißes Öl geben. Wenn die Küchle hellbraun sind, aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett im Gebäck austritt.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und genießen. Guten Appetit!

Holunderküchle

Die Holunderküchle sind so was von lecker, sehr einfach zu machen und sind im Handumdrehen fertig. Ein leckerer Snack für zwischendurch, der auch zum Kaffee prima schmeckt.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Snack, Süßspeisen
Land & Region: Europa
Keyword: Hollerküchle, Holunderblüten, Holunderküchle, Holunderküchlein
Portionen: 20 Holunderküchle
Autor: Ester | esterkocht.com

Zutaten

  • 20 Dolden mit vollständig geöffneten Blüten
  • Sonnenblumenöl bzw. Butterschmalz zum frittieren

für den Bierteig

  • 150 ml Bier nach belieben, außer Hefeweizen
  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • Eine Prise Salz

Anleitungen

  • Als erstes muss man die Holunderblütendolden sauber machen, indem ihr sie vorsichtig schüttelt, um Schmutz bzw. kleine Tierchen zu entfernen. Durch Waschen verliert der Holunder an Aroma. Danach die sauberen Dolden auf ein Küchenpapier legen. Als nächstes Öl in den Topf geben und bei mittlerer bis niedriger Hitze erwärmen. Dann wird der Bierteig gemacht. Ihr gebt einfach alle Bierteig Zutaten in eine Schüssel gebt und verrührt diese dann zu einem glatten Teig. 
  • Wenn das Öl heiß genug ist, die Holunderdolden einzeln in den Teig tauchen, bis alle Blüten vom Teig bedeckt sind. Den restlichen Teig kurz abtropfen lassen, während ihr die Dolde haltet, damit die Blüten nicht zusammenkleben, sondern sich während des Backen entfalten. Dann zum Frittieren mit dem Stiel nach Oben in heißes Öl geben. Wenn die Küchle hellbraun sind, aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett im Gebäck austritt. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und genießen. Guten Appetit!

Habt ihr dieses Holunderküchle Rezept nachgemacht? Hat es euch gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.