Skip to Content

Taufe Organisieren

Taufe Organisieren

Taufe organisieren vom Taufheft über das Menü bis zur einfachen aber schönen Tisch Deco.

Taufe planen checkliste

  • Termin vereinbaren
  • Gäste einladen
  • Wo die Feier stattfindet
  • Tauflieder aussuchen
  • Taufheft basteln
  • eventuell Menü zusammenstellen

Vor fast einem Jahr bin ich zum zweiten Mal Mama geworden. Als die Kleine ein paar Wochen alt war, rief ich im Pfarrerbüro (der katholischen Kirche) an und machte einen Tauftermin aus.

Es ging nicht anders, wegen Corona. Der Pate stand auch schon fest, als ich noch schwanger war. Wir mussten nur noch ein Formular mit Daten des Kindes ausfüllen sowie einen Taufschein des Paten vorbei bringen.

Normalerweise muss man auch zum Pfarrbüro gehen und mit dem Pfarrer sprechen, warum man sein Kind taufen lassen möchte, was die Taufe mit einem verbindet und über den Taufablauf. Aber da ich schon eine Tochter habe, die auch vor drei Jahren getauft wurde, war dieser Schritt nicht mehr nötig.

Ich fragte auch im Pfarrbüro, ob es möglich wäre, dass der Orgelspieler zur Taufe Orgel spielen würde. Es hat auch super geklappt, wir mussten nur 30 Euro zahlen.

Der Onkel meines Mannes ist in einem Musikverein und hat bei der Taufe meiner älteren Tochter mit seinem Kumpel gespielt. Aber dieses Mal ging es leider nicht, wegen Corona.

Wir wollten eine schöne, aber bezahlbare Feier für die Kleine. Deshalb entschieden wir uns, vieles selber zu machen, vom Taufheft, über Tisch Deko, Menü bis zum Kuchen backen.

Einladung Taufe

Als der Tauftermin fest stand, luden wir die Familie, Verwandten und enge Freunde telefonisch ein. Wir wollten einfach nicht die Einladungskarte extra machen.

Da wir erst vor ein paar Tagen Dankeskarten zur Geburt ausgeteilt hatten. Als nächstes suchten wir ein schönes Lokal aus, wo die Tauffeier stattfinden sollte.

Die Taufe fand Anfang Oktober letzten Jahres statt, bevor es richtig mit der zweiten Corona – Welle los ging. Aber wir haben damals trotzdem bis ein paar Tage vor der Taufe richtig mitgefiebert. Da mein Mann in Quarantäne war und wir nicht sicher waren, ob die Taufe noch stattfindet.

Letztendlich war sein Ergebnis negativ und er musste nur für ein paar Tagen in Quarantäne bleiben. Wir haben trotzdem alle Gäste informiert und ihnen die Wahl gelassen, um zu entscheiden, ob sie noch kommen wollten oder nicht. Am Ende waren wir 20 Personen anstatt 35.

Tauflieder

Daraufhin suchte ich Tauflieder aus. Das sind alles großartige Lieder mit wunderschönen Bedeutungen und sie sind einfach zu singen, betrachtet man, dass in meiner Familie keine großartigen Sänger bzw. Sängerinnen sind.

Ein paar Tage vor der Taufe erstellte ich eine Tauflieder Playlist auf YouTube und teilte diese mit den Gästen. Um einfach mit den Liedern vertraut zu sein. Der Orgelspieler bekam auch ein paar Wochen vor der Taufe die Lieder mit Noten.

Zum Einzug spielte er ein Orgelsolo: Keinen Tag soll es geben‘ (Uwe Seidel). Nach Absprache mit den Eltern und dem Paten wurde das Lied ‚Mögen die Engel dich begleiten‘ (von Jürgen Grote) gesungen.

Nach der Taufe sangen wir das Lied: ‚Vergiss es nie, du bist du‘ (Jürgen Werth). Und zum Abschluss wurde ein sehr bekanntes Lied, das auch den Kindergartenkindern bekannt war, gesungen: ‚Danke für dieses neue Leben‘.

Taufspruch und Taufkerze

Wir hatten einen Taufspruch (dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. Psalm 119, 105), der die Kleine ihr Leben lang begleiten wird. Und sie immer dran erinnern wird, wenn sie zum Beispiel auf der anderen Seite der Welt wäre, dass Gott immer bei ihr ist und immer auf sie aufpassen wird, ausgewählt.

Der Taufspruch war auch auf die Taufkerze geschrieben.

Taufheft

Taufhefte sind sehr einfach selber zu gestalten und sehen klasse aus. Sie sind auch ein schönes Andenken für das Kind später, wenn es groß ist.

Für das Taufheft haben wir die folgenden Materialien benutzt

  • Taufheft Entwurf, PDF
  • Tonpapier/ Tonkarton Papier, weiß, A4, (worauf das Taufheft gedruckt wurde), je 2 Blätter pro Karte
  • Herz- Stanzer, nach Belieben (optional)
  • aufklebbare Schmetterlinge, Pink oder nach Belieben (am besten aufklebbare)
  • Schnüre bzw. Geschenkbänder, nach Belieben (um die Hefte zusammen zu binden)

Als der Taufablauf feststand, schrieb ich einen Taufheft – Entwurf und brachte ihn zum Pfarrbüro. Sie haben nur winzige kleine Änderungen vorgenommen. Der Orgelspieler bekam auch die Noten vorab.

Ich musste das Lied: ‚Mein Herz gehört dir‘ raus nehmen, da es angeblich für Kirchenorgel nicht geeignet war. Als ich ein grünes Licht bekommen hatte, war Basteln angesagt.

Das Taufheft wurde auf ein weißes Tonpapier ausgedruckt.

Dann gefaltet und mit einer Schnur zusammengebunden. Der Klebeschutz wurde von Schmetterlingen entfernt und diese wurden dann auf beliebigen Stellen auf den Taufheften platziert. Wer mag, kann mit dem Stanzer auch noch Herzen in die Taufhefte stanzen.

Taufmenü

  • Tonpapier/ Tonkarton Papier, weiß, A4, (worauf das Taufheft gedruckt wurde), je 2 Blätter pro Karte
  • Herz Stanzer, nach Belieben (optional)
  • Schmetterlinge (am besten aufklebbare)

Das Taufmenü war wirklich kinderleicht zu machen. Die Menüs waren im Handumdrehen fertig.

Da es schon bekannt war, was zum Abendessen gegessen wird und wer welchen Kuchen bzw. Torte mitbringt, war alles sehr schnell im Word zu schreiben.

Anschließend auf Tonpapier auszudrucken und ein bisschen aufzuhübschen mit dem Herz-Stanzer und mit aufklebbaren Schmetterlingen.

Tauffeier im eigenen Garten

Die Feier meiner älteren Tochter fand 2017 im Garten statt. Da das Wetter damals sehr schön war. Also im Wintergarten hatten wir ein Buffet mit Kaffee und Kuchen aufgebaut, mit selbstgemachte Kuchen bzw. Torten.

Im Garten wurde ein Zelt aufgebaut und Tische und Bänke hineingestellt. Auf die Tische stellten wir ein paar Blumen aus dem Garten.

Wir hatten auch Pompons und Luftballons aufgehängt. Zum Abendessen gab es Flammkuchen auf dem Brotbackofen.

Tauffeier im Restaurant mit eigenen Kuchen und Deko

Da dieses Mal das Wetter nicht so optimal war, dass man wieder im Garten feiern konnte, fanden wir einen Raum in einem kleinen Lokal auf dem Land. Wir wollten Kaffee und Kuchen, mit selbst mitgebrachten Kuchen und danach Abendessen vom Lokal haben.

Hier mussten wir pro Gedeck 2,50 € sowie pro Kaffeekanne, die auf den Tisch kam, ca. 10 € zahlen. Für Deko hatten wir Tischläufer, Luftballons (die wir zuhause bereits aufgeblasen hatten), Blumen aus dem Garten in mit einer Schnur umwickelten Fläschchen, worauf Füßchen aufgeklebt waren, Konfetti Füßchen auf dem Tisch, Servietten mit Füßchen, Menü und Tischkarten (zum selber Schreiben) mitgebracht.

Und dies wurde vom Lokalpersonal aufgestellt.

Die Tauffeier war sehr schön und das Taufkind hatte viel Spaß! Jetzt muss ich nur noch die Taufbilder ausdrucken und im Taufalbum einkleben und noch etwas dazu schreiben.

Hat euch dieser Taufe Organisieren Beitrag gefallen? Schreibt einfach einen Kommentar mit Bewertung.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.