Skip to Content

Erdbeerrolle selber machen

Erdbeerrolle selber machen

Ein super einfaches, schnelles und unheimlich leckeres Erdbeerrolle Rezept. Bestehend aus nur einer Hand voll Zutaten, ohne Gelatine, Sahnesteif oder Eier-Trennen und kein Aufrollen des Biskuitboden vor dem Befüllen. Ein perfektes Rezept für jeden, egal ob Anfängerin oder Profi – Bäcker.

Der schöne fluffige und nicht zu süße Biskuitboden, der aus Mehl, ganzen Eiern, Speisestärke, Backpulver, Wasser, Zucker und selbstgemachtem Vanillezucker entsteht, wird mit geschlagener Sahne und frischen Erdbeeren gefüllt, bevor er aufgerollt wird und mit Puderzucker, Sahne, Pistazien und in Scheiben geschnittenen frischen Erdbeeren verziert wird. Sieht nicht nur traumhaft schön aus, sondern schmeckt auch mindestens genau so!

Tipps Biskuitrolle

Es ist wirklich ziemlich schwer, mit diesem Rezept etwas falsch zu machen. Mit diesen einfachen Tipps und Tricks könnt ihr auch Erdbeerrolle zuhause zubereiten, die wie vom Bäcker schmeckt.

Der einzige Unterschied ist, dass sie zu Hause viel günstiger ist und mit viel Liebe gebacken.

  • Es ist wichtig, dass ihr Eier, Zucker und Wasser wirklich für ca. 8 bis 10 Minuten cremig schlagt, bis die Masse sich mehrmals verdoppelt hat. Auf diese Art wird der Biskuitboden schön luftig und fluffig.
  • Unbedingt das Geschirrtuch mit Puderzucker bestäuben, bevor ihr den Biskuitboden darauf legt. Sonst bleibt der Boden beim Aufrollen kleben (mein Boden blieb minimal kleben, aber das ist trotzdem nicht aufgefallen, als die Rolle vollständig dekoriert war. )
  • Den Biskuitboden während des Auskühlens mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, sonst zerbricht er beim Aufrollen.
  • Den Kuchen vollständig abkühlen lassen, bevor er mit Sahne und Erdbeeren gefüllt wird. Dies dauert ungefähr 20 Minuten.
  • Die Biskuitrolle mit Erdbeeren ziehen lassen. Sie schmeckt noch besser, wenn sie für ein paar Stündchen im Kühlschrank bzw. im Keller durchgezogen ist. So wird sie noch saftiger.

Manchmal backe ich die Rolle auch und wir essen sie sofort, da wir zu ungeduldig sind zu warten. Aber schmecken tut sie trotzdem.

Zutaten für die fluffige Erdbeerrolle

Ihr braucht für den Biskuitboden

  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Esslöffel selbstgemachten Vanillezucker oder. 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Esslöffel warmes Wasser
  • 4 mittelgroße Eier
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Teelöffel Backpulver

Für die Erdbeer-Sahne Füllung

  • 500 ml Schlagsahne, gekühlt
  • 1 Esslöffel selbstgemachten Vanillezucker oder. 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 g frische Erdbeeren

Für die Verzierung (optional)

  • Puderzucker
  • frische Erdbeeren
  • 100 ml Schlagsahne, gekühlt
  • 1 Teelöffel gehackte Pistazien

Ihr braucht auch

  • 2 Geschirrtücher
  • Puderzucker zum Bestäuben des Geschirrtuches
  • Backblech (ca. 35 x 42 cm)
  • ein Backpapier
  • Handrührgerät mit Schneebesen

Erdbeerrolle Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Biskuitteig für Biskuitrolle herstellen

Als erstes das Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 200 °C Ober – und Unterhitze vorheizen. Als nächstes das Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermengen und sieben.

Nun Zucker, Vanillezucker, warmes Wasser und Eier in eine leere große Schüssel geben und mit Handrührgerät hin und her für 8 bis 10 Minuten lang schlagen.

 

Jetzt entweder mit einem Schaber oder einem Handrührgerät auf der niedrigsten Geschwindigkeit (!) die Mehlmischung vorsichtig unter die Eiermasse unterheben. – nicht übertreiben. Ihr wollt dass die Lufbläschen im Biskuitteig erhalten bleiben, damit ihr am Ende des Tages einen schönen luftigen Biskuitboden habt.

Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben und mit einem Löffel oder Schaber glatt streichen und für ca. 12 Minuten backen oder bis die Oberfläche des Kuchens leicht golden braun ist. – Kurz vor Ende der Backzeit den Kuchen im Auge behalten, damit er nicht verbrennt.

In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und mit Puderzucker bestäuben (damit der Biskuitkuchen nicht auf dem Geschirrtuch haftet). Dann das zweite Geschirrtuch mit ein bisschen Wasser befeuchten. (Es sollte jedoch nicht zu nass sein, nur feucht.

Sofort nach dem Backen den Biskuitboden auf das mit Puderzucker bestreute Geschirrtuch verkehrt herum legen und das Backpapier vorsichtig abziehen. – Am besten Stück für Stück abreißen, damit der Boden nicht zerbricht oder ähnliches.

Sofort mit dem feuchten Geschirrtuch bedecken und für ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

Die Erdbeerroulade Füllung vorbereiten 

Währenddessen die Erdbeeren waschen (etwa fünf Erdbeeren zur Seite stellen für die Verzierung), die Stiele abschneiden und in Würfel schneiden.

Die gekühlte Sahne mit Vanillezucker in ein Gefäß geben und mit einem Handrührgerät steif schlagen.

Biskuitrolle mit Sahne und Erdbeeren füllen und aufrollen

Die geschlagene Sahne auf den ausgekühlten Boden streichen, dabei ca. 5 cm (muss nicht unbedingt genau sein) am oberen Rand der Breite nach frei lassen. Danach die Erdbeerstückchen darauf verteilen und leicht eindrücken.

Nun den Biskuitboden mit Hilfe des Geschirrtuches darunter vorsichtig der Länge nach Richtung freien Rand aufrollen, sodass ihr am Ende eine lange Rolle habt.

Die Erdbeerrolle auf eine Platte, einen größeren Teller oder ein mit Backpapier belegtes Schneidbrett (wie in meinem Fall) legen, mit einem sauberen Geschirrtuch zudecken und kalt stellen, bis sie gebraucht wird.

Kurz vor dem Servieren die Rolle noch beliebig dekorieren bzw. verzieren.

Dekorationsvorschläge für die Erdbeerrolle:

  • Mit Puderzucker bestäuben: die einfache und schnelle klassische Variante.
  • Etwa 100 ml Schlagsahne mit Vanillezucker steif schlagen. Zwei Löffel nehmen und damit Sahnetupfen auf die Rolle machen. Wenn ihr wollt, könnt auch die Sahne in einen Spritzbeutel füllen und damit die Sahnetupfen machen.

  • Pistazien Mehl bzw. gehackte Pistazien: Einfach Pistazien auf die Sahnetupfchen streuen für einen extra Wow-Faktor.
  • Ganze frische Erdbeeren mit Stielen der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und zwischen die Sahnetupfen legen.

Erdbeerrolle selber machen

Ein super einfaches, schnelles und unheimlich leckeres Rezept, bestehend aus nur einer Hand voll Zutaten, ohne Gelatine, Sahnesteif oder Eier-Trennen und kein Aufrollen des Biskuitboden vor dem Befüllen. Ein perfektes Rezept für jeden, egal ob Anfängerin oder Profi - Bäcker.
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit12 Min.
Abkühlzeit20 Min.
Arbeitszeit57 Min.
Gericht: Backen, Kuchen, Süßspeise
Land & Region: Deutschland, Europa
Keyword: Biskuitrolle mit Erdbeer, Erdbeer Sahne Rolle, Erdbeerrolle mit Sahne, Erdbeerrolle Rezept, Erdbeerroulade
Portionen: 12 Portionen
Autor: Ester | esterkocht.com

Equipment

  • 2 Geschirrtücher
  • Backblech (ca. 35 x 42 cm)
  • ein Backpapier
  • Handrührgerät mit Schneebesen

Zutaten

Für den Biskuitboden

  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Esslöffel selbstgemachten Vanillezucker oder. 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Esslöffel warmes Wasser
  • 4 mittelgroße Eier
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Teelöffel Backpulver

Für die Erdbeer-Sahne Füllung

  • 500 ml Schlagsahne gekühlt
  • 1 Esslöffel selbstgemachten Vanillezucker oder. 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 g frische Erdbeeren

Für die Verzierung (optional)

  • Puderzucker
  • frische Erdbeeren
  • 100 ml Schlagsahne gekühlt
  • 1 Teelöffel gehackte Pistazien

Ihr braucht auch

  • Puderzucker zum Bestäuben des Geschirrtuches

Anleitungen

  • Als erstes das Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 200 °C Ober – und Unterhitze vorheizen. Als nächstes das Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermengen und sieben.
  • Nun Zucker, Vanillezucker, warmes Wasser und Eier in eine leere große Schüssel geben und mit Handrührgerät hin und her für 8 bis 10 Minuten lang schlagen. Jetzt entweder mit einem Schaber oder einem Handrührgerät auf der niedrigsten Geschwindigkeit (!) die Mehlmischung vorsichtig unter die Eiermasse unterheben. - nicht übertreiben. Ihr wollt dass die Lufbläschen im Biskuitteig erhalten bleiben, damit ihr am Ende des Tages einen schönen luftigen Biskuitboden habt.
  • Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben und mit einem Löffel oder Schaber glatt streichen und für ca. 12 Minuten backen oder bis die Oberfläche des Kuchens leicht golden braun ist. - Kurz vor Ende der Backzeit den Kuchen im Auge behalten, damit er nicht verbrennt.
  • In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und mit Puderzucker bestäuben (damit der Biskuitkuchen nicht auf dem Geschirrtuch haftet). Dann das zweite Geschirrtuch mit ein bisschen Wasser befeuchten. (Es sollte jedoch nicht zu nass sein, nur feucht.)
  • Sofort nach dem Backen den Biskuitboden auf das mit Puderzucker bestreute Geschirrtuch verkehrt herum legen und das Backpapier vorsichtig abziehen. - Am besten Stück für Stück abreißen, damit der Boden nicht zerbricht oder ähnliches. Sofort mit dem feuchten Geschirrtuch bedecken und für ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
  • Währenddessen die Erdbeeren waschen (etwa fünf Erdbeeren zur Seite stellen für die Verzierung), die Stiele abschneiden und in Würfel schneiden. Die gekühlte Sahne mit Vanillezucker in ein Gefäß geben und mit einem Handrührgerät steif schlagen.
  • Die geschlagene Sahne auf den ausgekühlten Boden streichen, dabei ca. 5 cm (muss nicht unbedingt genau sein) am oberen Rand der Breite nach frei lassen. Danach die Erdbeerstückchen darauf verteilen und leicht eindrücken. Nun den Biskuitboden mit Hilfe des Geschirrtuches darunter vorsichtig der Länge nach Richtung freien Rand aufrollen, sodass ihr am Ende eine lange Rolle habt. Die Erdbeerrolle auf eine Platte, einen größeren Teller oder ein mit Backpapier belegtes Schneidbrett (wie in meinem Fall) legen, mit einem sauberen Geschirrtuch zudecken und kalt stellen, bis sie gebraucht wird. Kurz vor dem Servieren die Rolle noch beliebig dekorieren bzw. verzieren.
  • Dekorationsvorschläge für die Erdbeerrolle:
    - Mit Puderzucker bestäuben: die einfache und schnelle klassische Variante.
    - Etwa 100 ml Schlagsahne mit Vanillezucker steif schlagen. Zwei Löffel nehmen und damit Sahnetupfen auf die Rolle machen. Wenn ihr wollt, könnt auch die Sahne in einen Spritzbeutel füllen und damit die Sahnetupfen machen.
    - Pistazien Mehl bzw. gehackte Pistazien: Einfach Pistazien auf die Sahnetupfchen streuen für einen extra Wow-Faktor.
    - Ganze frische Erdbeeren mit Stielen der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und zwischen die Sahnetupfen legen.

 

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.