Einhorn Motivtorte ohne Fondant

Sharing is caring!

Dieses Jahr habe ich all mein künstlerisches Talent zusammengekratzt und für meine Tochter eine Einhorn – Motivtorte zu ihrem 3. Kindergeburtstag gebacken. Da ich kein Fan von Fondant bin, weil er mir einfach zu süß ist, habe ich die Torte mit einer Creme aus Mascarpone, Sahne, Jogurt und Schmand verziert.

Diese Papagei- Einhorn Motivtorte hat natürlich einige Zeit von Anfang bis zum Schluss in Anspruch genommen, aber was macht man nicht alles für die Kinder, wenn man Eltern ist.

Die Kinder waren sehr begeistert als sie die Torte sahen und sie wurde natürlich mit Genuss verspeist. Ich muss auch gestehen, dass ich mit meinem Kunstwerk sehr zufrieden war.

Was braucht ihr für den Papagei Teig

  • 4 mittelgroße Eier
  • 180 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 140 g Butter plus extra zum Einfetten des Backblechs
  • Lebensmittelfarben: Rot, Blau, Gelb und Grün

Ihr braucht auch

  • 4 Löffel
  • 4 mittelgroße Schüsseln und eine größere Schüssel
  • ein Backblech und ein Backpapier
  • Handrührgerät

Einhorn Papagei Kuchen vom Blech Schritt – für- Schritt Anleitung

Als erstes den Backofen auf 180 °C, Ober – und Unterhitze, erhitzen, ein Backblech mit Butter einfetten und mit einem Backpapier auslegen. Als nächstes Butter in eine Glasschüssel geben und im Backofen schmelzen. Währenddessen drei Eier trennen. Das übriggebliebene Ei in die Schüssel mit Eigelb geben. Eiweiß mit Handrührgerät steif schlagen und danach Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren.

Erst das Mehl unter die Eigelb – Zucker Mischung unterheben, dann das steifgeschlagene Eiweiß und anschließend die geschmolzene Butter.

Den Teig gleichmäßig in vier Schüsseln verteilen. In jede Schüssel ein paar Tröpfchen Lebensmittelfarben geben und vorsichtig mischen.

Die vier farbigen Teige auf dem Blech verteilen und glatt streicheln.

Für ca. 25 Minuten backen oder bis die Oberfläche leicht goldbraun ist.

Nach der Backzeit das Blech vom Ofen nehmen und den Boden komplett auskühlen lassen. Wer mag, kann auch den Kuchen am Abend backen und über Nacht auskühlen lassen.

Was braucht ihr um den Kuchen in Einhornform zu bringen

  • ausgedruckte Einhorn- (oder einfach eine Pferdekopf-) Schablone (2xA4, je Hälfte oder A3)
    (Falls ihr künstlerisch begabt seid, einfach einen Pferdekopf selber malen).
  • Zahnstocher
  • ein scharfes Messer und ein Teelöffel
  • ein größeres Schneidbrett und ein Backpapier
  • Tesa und einen Schere

Wie schneidet oder formt ihr den Einhorn Kuchen vom Blech

Nachdem der Boden komplett ausgekühlt ist, wird er nach der Einhornschablone entsprechend geschnitten. Also eine ausgesuchte Einhornschablone ausdrucken. Ich habe einfach einen Pferdekopf mit Hals im Internet ausgesucht und ausgedruckt. Da A4 einfach zu klein war, habe ich zweimal je die Hälfte von meiner ausgewählte Schablone ausgedruckt, die zwei Teile mit Tesa zusammengeklebt und ausgeschnitten.

Ein Schneidbrett mit Backpapier bedecken und auf der Rückenseite mit Tesa befestigen. Den Kuchen darauf vorsichtig gedreht legen. Die vorher ausgeschnittene Schablone auf den Kuchen legen und mit Hilfe von Zahnstochern auf dem Kuchen befestigen. Jetzt ein scharfes Messer nehmen und den Kopf mit Hals schneiden (formen).

Die Schablone vom Kuchen entfernen und den Hals vom Kopf trennen bzw. schneiden (hier ist die Schablone gemeint.). Die Schere nehmen und die Augen vom Kopf ausschneiden. Ein weiteres Mal den Kopf ohne Hals und Augen auf den Kuchen legen und die Augen mit Hilfe vom Teelöffel auslöffeln, damit am Ende eure Einhorn – Motivtorte Augen hat, fast wie echte Augen. Erneut die Schablone mit abgetrenntem Hals nehmen, auf den schon geschnittenen bzw. geformten Kuchen legen und befestigen. Danach die Krümel (weggeschnittene Kuchenstücke) nehmen und auf den Kuchenkopf legen, damit der Einhornkopf schön höher ist als der Hals.

Was braucht für die Verzierung der Einhorn – Motivtorte

  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Schmand
  • 200 g Natur Joghurt
  • 3 Packungen Sahnesteif
  • 1 EL frischgepressten Zitronensaft/ Vanille Extrakt
  • 60 g Zucker
  • 200 ml Schlagsahne

Ihr braucht auch

  • bunte Zuckerstreusel
  • eine schwarze Zuckerschrift
  • eine Eiswaffel
  • Lebensmittelfarben: Rot, Grün, Blau und Gelb

Die Verzierung der Einhorntorte mit Schritt- für- Schritt Anleitung

Für die Verzierung Mascarpone, Schmand, Sahne, Joghurt, Zucker, Sahnesteif und Zitronensaft in eine Schüssel geben und steif schlagen. Mit der Hälfte der Creme den Kuchen vorsichtig verzieren, vor allem den Kopf mit zerbrochenen Krümelteilchen im Kühlschrank oder Keller über Nacht kalt stellen. Die übriggebliebene Creme auch kalt stellen.

Am nächsten Tag den Kuchen eine halbe Stunde bevor die Gäste eintreffen fertig verzieren bzw. schöner machen.

Für das Horn habe ich eine Eiswaffel benutzt. Einfach Die Eiswaffel nehmen und mit Creme verzieren. Anschließend mit bunten Zuckerstreuseln bestreuen und auf einer beliebigen Stelle auf die Torte platzieren. Und fertig ist eure Einhorn – Papagei – Motivtorte!!

Und wie findet ihr meine allererste Einhorntorte? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Kommentare schreibt oder eure Kreationen mit mir auf Facebook oder Instagram teilt.

Diese DIY Einhorn Einladungskarten könnt euch auch gefallen!! 😉

 

Sharing is caring!

2 Comments

  1. Eine tolle Idee liebe Ester 🙂
    Meine Tochter würde sich darüber bestimmt auch sehr freuen 😉

    • Herzlichen Dank liebe Claudia! Da hast du Recht. Es wird ihr auch Spaß machen, dir zu Helfen den Kuchen zu backen. 😉

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.